19.11.2018

Stjernen engagiert – Satrup eiskalt

Fußball Landesliga

Bei den SdU-Kickern von IF Stjernen Flensborg brachen erst am Ende alle Dämme. Foto: Lars Salomonsen

Flensburg. Am Ende waren sich alle einig. Das Ergebnis spiegelte nicht den Spielverlauf wider. Der TSV Nordmark Satrup entführte mit einem 5:1-Erfolg beide Punkte von der Brahmsstraße und feierte diesen Sieg lautstark. 


Stjernen-Coach Lars Meyer war hingegen bedient: »Ich habe 80 Minuten eine engagierte Leistung unserer Mannschaft gesehen. Satrup war schon die bessere Mannschaft, aber die Niederlage fällt zu hoch aus.« Im ersten Spiel nach der Rochade auf der Trainerbank bei IF Stjernen (Thomas Knuth ersetzte Ingo Lüthje als Partner von Lars Meyer) bildeten fast 200 Zuschauer eine tolle Kulisse für das Derby der beiden Aufsteiger. 
Sie sahen in der ersten Halbzeit ein abwechslungsreiches und ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Sinnbildlich dafür die 20. Minute, als erst Stjernen-Keeper Rico Nommensen einen abgefälschten Ball mit tollem Reflex parierte und 30 Sekunden später im Gegenzug Noah Pirk eine weite Flanke zur umjubelten Führung für die Gastgeber einschob. 

Nach einer zehnminütigen Verletzungspause übernahm Satrup das Kommando und hatte mehrere gute Möglichkeiten, es musste jedoch ein umstrittener Elfmeter zum Ausgleich herhalten, den Kapitän Timo Andresen sicher verwandelte. Nach dem Pausentee folgte die beste Phase des SDU-Klubs mit mehreren hochkarätigen Chancen durch Steiner, Arnold und Siebenschuh. In der 60. Minute sorgte dann der überragende Sebastian Clausen beim ersten Angriff der Satruper in der 2. Halbzeit mit einem abgefälschten Schuss für die Gästeführung und für Ernüchterung beim Gastgeber. Danach verflachte das Spiel etwas, Stjernen war zwar sehr engagiert, spielte aber zu hektisch, so dass die Angeliter wenig Mühe hatten, ihren Vorsprung zu verteidigen. Die Entscheidung fiel dann in der Schlussphase, als Clemens Nielsen nach einem langen Ball bei Nommensens einzigem Fehler ins leere Tor traf. Danach fiel Stjernen völlig auseinander und Satrups Joker Luca Petersen konnte sich noch zweimal als Torschütze feiern lassen.

Kai Teichmann sport@fla.de

IF Stjernen: Nommensen – Wirth, Lüthje, Grefe, Kaak – Bahr, Bracht – Arnold (63. Lund), Steiner, Pirk (72. Liebmann) – Sekowski (46. Siebenschuh)

TSV Nordmark Satrup: J. Matthiesen – Ottsen (30. Döhrwaldt), Wintschel, Peters, Jacobsen – Lasse Petersen, Andresen, Clausen, C. Nielsen – Dikun (65. Goos), D. Matthiesen (78. Luca Petersen)
Schiedsrichter: Claudius Böhnke.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.

TSV Nordm. Satrup

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)