17.10.2016

Tönning kommt nicht aus dem Windschatten

Fußball Kreisklasse

Tönning. Es bleibt ein Oktober zum Vergessen für den IF Tönning. Am Sonntag kassierten die Nordfriesen in der Kreisliga die dritte Niederlage in Folge, unterlagen am 12. Spieltag auch dem SV Blau-Weiß Löwenstedt II mit 0:4 (0:1) und stagnieren damit als Vorletzter bei mageren vier Punkten. 


Es war erneut nicht der Nachmittag der Elf von der Eidermündung, die über weite Strecken der ersten Halbzeit zwar trotz guter Gelegenheiten der Gäste den Einschlag verhindern konnte, kurz vor der Pause dann aber doch einen Tiefschlag hinnehmen musste: Löwenstedt bekam einen Handelfmeter zugesprochen, Kevin Zimmermann verwandelte (38.). 

Nach dem Seitenwechsel dauerte es keine drei Minuten und Angreifer Stefan Lorenzen stellte auf 2:0 für die Auswärtsmannschaft (48.). Weitere zehn Minuten später gelang wiederum Zimmermann dann die endgültige Entscheidung (58.). Tönning war der Stecker nunmehr gezogen, nach 76 Minuten setzte Lorenzen den Schlusspunkt unter eine letztlich einseitige Partie. Nach der zehnten Niederlage aus zwölf Begegnungen zeigt sich: Es gibt derzeit nicht viele Argumente, die für die Truppe um Spielertrainer Maurice Reiners sprechen. Immerhin: Die letzten Sechs der Tabelle unterlagen am zurückliegenden Wochenende allesamt. Doch Tönning vermochte im Schneckenrennen nicht heranzukommen. 


Marco Nehmer

IF Tönning: Hanisch - Manthe, Ruppel (46. Völz), Kracht, Mi. Reiners, Pusamßies, Hansen, Hald (52. Sattler), Berendt, Ma. Reiners, Schimanski (80. Suckow).


SV Blau-Weiß Löwenstedt II: Erichsen - Kliese, Bluhme, Herse, Albertsen, Christiansen, Hansen, Volquardsen, Zimmermann (67. Hald), Friedrichsen (74. Thormählen), Lorenzen (77. Herrmann).

Schiedsrichter: Arne Rahn