15.05.2019

Viel Talent für den TSV Nord Harrislee

Handball

Die Nordfrauen-Trainer Herluf (l.) und Peer Linde freuen sich über ein weiteres Eigengewächs mit Matilda Pleger im Harrisleer Kader. Foto: Nordfrauen

Harrislee. Eine lange Fahrt noch, dann ist sie vorbei: Die historische Zweitliga-Saison des TSV Nord Harrislee. Am Wochenende spielt die Mannschaft von Herluf Linde auswärts in Trier. Schon längst gehen die Planungen jedoch in Richtung neue Saison. Nun hat der TSV eine weitere Verstärkung bekannt gegeben. Matilda Pleger wird aus der eigenen Jugend dazustoßen.

Eine Spielerin mit großem Talent: Im Dezember wurde sie vom DHB zum Lehrgang der U17 Nationalmannschaft eingeladen. 


»Sie konnte auch bei uns trotz ihres jungen Alters überzeugen«, so Linde. Der Schritt in die Frauen sei sicherlich ein großer, »das wird auch Zeit brauchen bis Matilda ihr gesamtes Potenzial konstant abrufen kann. Nichts desto trotz ist sie ein großes Talent, das mit der richtigen Einstellung und etwas Glück sehr weit kommen kann.« 

Die negative Entwicklung innerhalb der Jugendabteilung des TSV Nord hatte zur Folge, dass keine passende Mannschaft für Pleger zur Verfügung stand. Da die sportlichen Fähigkeiten des Talents unbestritten waren trainierte sie in der Bundesligamannschaft mit und überzeugte. Der Lohn dafür ein Vertrag bei den Nordfrauen. 

Pleger selbst ist »unfassbar glücklich« über die Möglichkeit, in der zweiten Liga spielen zu dürfen. »Ich kann mich nun in meinem gewohnten Umfeld auf Top-Niveau weiterentwickeln«, sagt sie. »Ich denke ,dass ich mich persönlich hier super menschlich als auch sportlich entwickeln kann.Für die Saison erhoffe ich mir gemeinsam mit der Mannschaft so viel rauszuholen wie nur möglich ist und meine ersten Erfahrung in der Bundesliga zu sammeln.« 

Neben Matilda Pleger haben auch Katharina Rahn, Madita Jeß und Lotta Heider ihre Unterschrift unter einen Vertrag der Nordfrauen für die kommende Spielzeit gesetzt.

Finn-Ole Martins

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken