Weiche mit Punkterekord - Frisia schafft Rettung

Fußball-Wochenende

Marc Reese
20. Mai 2017, 16:35 Uhr

Tim Wulff (rechts) erzielte das Tor des Tages beim 1:0-Sieg gegen SV Drochtersen/Assel. (Foto: Lars Salomonsen)

Flensburg. Der ETSV Weiche Flensburg krönte die Saison mit einem tollen Abschluss. Am letzten Spieltag der Regionalligasaison 2016/2017 bezwang die Mannschaft von Trainer Daniel Jurgeleit die SV Drochtersen/Assel mit 1:0 und schraubte ihr Punktekonto auf 66 Zähler. So viele wie nie zuvor.

Tim Wulff gelang vor rund 450 Zuschauern im Manfred-Werner-Stadion das einzige Tor des Spiels. In der 50. Minute spitzelte er das Leder nach einer Ecke seines Teamkollegen Jonas Walter über die Torlinie.

Weitere Spiele

Mit dem Sieg geht eine phantastische Saison für die Eisenbahner zuende, die den zweiten Platz schon seit Wochen sicher haben. Am letzten Spieltag wurden Kapitän Marc Böhnke (5 Min. vor Schluss ausgewechselt), Thiago Schmidel de Freitas, Leon-Pascal Kroiß, Angelos Argyris (fehlte) und Teammanager Matthias Hummel verabschiedet.

Eine Etage tiefer in der SH-Liga feierte der TSB Flensburg einen 3:1-Auswärtssieg im Prestigeduell beim VfR Neumünster und machte Platz 4 im Endklassement nahezu perfekt. Lasse Sohrweide traf zweimal vom Elfmeterpunkt. Auch Björn Lass traf für das Team von Trainer Jockel Press.
Richtig jubeln durfte Frisia 03 Risum-Lindholm. Durch einen überraschenden 4:0-Heimerfolg gegen Holstein Kiel II kletterte Frisia am PSV Neumünster vorbei auf Platz 11. der PSV nämlich unterlag mit 1:4 (0:1) bei Flensburg 08. Nicholas Holtze (2), Sebastian Kiesbye und der eingewechselte Stefan Evdeniz trafen für »Nullacht«. 
Der TSV Kropp ging  dahingegen mit 2:7 beim Oldenburger SV »baden«.
In der Verbandsliga gab es am vorletzten Spieltag hohe Niederlagen für die Nordvertreter DGF Flensborg (0:4 gegen MTV Tellingstedt) und TSV Nord Harrislee (0:5 gegenden TSV Nordmark Satrup).
Dahingegen jubelte die U23 vom ETSV Weiche Flensburg, die beim TSV Großsolt-Freienwill mit 6:2 gewann. IF Stjernen Flensborg zeigte sich ebenfalls von seiner starken Seite und siegte daheim 5:1 gegen den FC Angeln 02.
Und auch der seit Wochen starke FC Wiesharde jubelte wieder - 3:1 hieß es am Ende gegen die SG Langenhorn/Enge.


Marc Reese
Weitere Informationen folgen am Montag hier und in der gedruckten Flensborg Avis