13.09.2018

»Wir wollen die Partie unbedingt für uns entscheiden

Fußball

HSV-Coach Christian Titz (r.) ist nach der Zwangspause mit seinem Team wieder im Einsatz. Foto: HSV

Flensburg. Nachdem der Hamburger SV am letzten Spieltag aufgrund der Spielabsage gegen Dresden pausieren musste, rollt am Sonnabend im Volksparkstadion wieder der Ball. Um 13 Uhr empfängt der Hamburger SV den 1. FC Heidenheim. Mit drei Siegen in Serie kommt der HSV mit viel Rückenwind in die Partie. Trotz der positiven Resultate treten die Rothosen ihrer nächsten Aufgabe mit Bescheidenheit entgegen. 

„Heidenheim ist gut in die Saison gestartet“, erklärt Cheftrainer Christian Titz in der Pressekonferenz vor dem Spiel. Heidenheim sei ein interessanter Gegner, der sehr gut und variabel aufspiele. Dennoch formuliert Titz ein klares Ziel für das Spiel am Sonnabend: „Wir wollen die Partie unbedingt für uns entscheiden.“ 

Verzichten muss der Fußballlehrer bei der Partie voraussichtlich auf Mittelfeld-Stratege Lewis Holtby, der sich eine Bänderverletzung zugezogen hat. Aber es gibt auch positive Nachrichten: Neuzugang Hee-chan Hwang ist amDonnerstag nach seiner Länderspielreise ins Teamtraining eingestiegen und hat direkt einen sehr guten Eindruck hinterlassen: „Er ist spielfreudig, bissig und hat einen richtig guten Speed. Genau diese Fähigkeiten haben wir uns auch von ihm erwartet.“ Ob Hwang am Sonnabend schon spielen wird ist noch unklar. Die Partie kann am Sonnabend ab 12:45 Uhr live im HSVnetradio verfolgt werden.

rm

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken