Kurznachricht (06.05.2018)

IF Stjernen - Neuigkeiten

+++ DERBYSIEG +++

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in Folge konnten wir mit einem hart umkämpften 2:1 Derbysieg gegen den TSV Nord Harrislee wichtige drei Punkte einfahren. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer ein gutes Fußballspiel. In der 17. Spielminute setzte Milad Khojasteh Abkenar mit einem Distanzschuss ein erstes Ausrufezeichen und kurz darauf kam unser Kapitän Niklas Grefe nach einem Eckball zum Abschluss, seinen Schuss konnte aber TSV-Schlussmann Carstensen per Fußabwehr parieren. Nach etwas mehr als 20 Minuten versprühten die Gäste erstmals Torgefahr, Rössner konnte im letzten Moment jedoch an Schuss gehindert werden. Mitte der ersten Halbzeit konnten wir dann den Führungstreffer erzielen. Mit einem sensationellen Pass aus der eigenen Hälfte schickte Grefe unsere Sturmspitze Oliver Liebmann auf die Reise, der dann Carstensen mit einem Heber überwinden konnte. Die Führung sollte jedoch nicht lange Bestand haben, denn nach einem Tönder-Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte Simon Dobermann den Ball per Kopf unhaltbar zum 1:1 Ausgleich. Wir hatten vor der Halbzeitpause durch Marius Kaak und Niklas Grefe noch gute Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen, Carstensen verhinderte dies aber mir guten Paraden. Somit ging es mit einem Unentschieden in die zweite Halbzeit.
Den besseren Start in Hälfte Zwei erwischten die Gäste aus Harrislee. In der 55. Spielminute fischte Nommensen mit einer klasse Parade einen Schuss aus dem Winkel. Und nur wenige Zeigerumdrehungen später war es erneut Nommensen der mit einer starken Parade im Eins gegen eins den Rückstand verhindern konnte. In dieser Phase konnten wir dann das wichtigen Führungstor erzielen. Mit einem ganz feinem Heber aus spitzem Winkel konnte Liebmann das 2:1 erzielen. Ein Tor dass das Prädikat „Tor der Woche“ verdient.
In der Schlussphase warf der TSV nochmal alles nach vorne, konnte sich aber keine zwingenden Torchancen mehr erspielen. Für unsere Mannschaft ergaben sich infolgedessen viele Räume, wir konnten diese aber nicht nutzen und spielten einige Konter schlampig zu Ende. Julian Bahr und Niklas Grefe nach einem Eckball hatten noch Möglichkeiten das dritte Tor zu erzielen, schlussendlich blieb es aber beim 2:1 für unsere Mannschaft. (TS)
Vermarktung: