Kurznachricht (14.05.2018)

IF Stjernen - Neuigkeiten

Rückschau Rückspiel
Heider SV 2 vs IF Stjernen Flensborg 1:4

Mit einem am Ende klaren 1:4 Sieg, kehrten wir am Sonntag von unserem Auswärtsspiel bei der Reserve vom Heider SV zurück.
Bereits in der 10. Spielminute konnten wir durch einen Treffer von Robin Hansen, dass 0:1 erzielen. Ein Pfostenschuss von Brian Nielsen sprang ins Feld zurück, Robin Hansen schaltete am schnellsten und erzielte den Führungstreffer für unser Team.
Das Spiel, war in der ersten Spielhälfte von Mittelfeldaktionen ohne nennenswerte Torraumszenen geprägt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte der Heider SV den Ausgleich zum 1:1. Ein langer Pass von Stefan Bojens wurde schlecht in unsere Strafraummitte geklärt und Marco Bojens konnte ungehindert den Ausgleichstreffer erzielen.
Der zur zweiten Spielhälfte eingewechselte Lennart Steiner brachte mehr Druck in unserer Offensivaktionen. Lennart war es auch, der uns mit seinem Treffer (51.) zum 1:2 wieder in Führung schoss nachdem ein Heider Abwehrspieler den Ball am eigenen Strafraum verdaddelte.
Auf der anderen Seite verfehlte ein von Martin Kock getretener Freistoß (55.) nur knapp unser Tor.
Christopher Thomsen, im Tor des Heider SV, hält mit einer glänzenden Parrade einen Torschuss von Lennart Steiner (70.), nach guter Flanke von Robin Hansen.
Ein langer Abschlag von unserem Torhüter Tim Spark wird von einem Heider Abwehrspieler unterlaufen und Robin Hansen konnte mit dem Ball alleine auf das gegnerische Tor zulaufen und baute unsere Führung zum 1:3, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag aus.
Tim Spark verhinderte mit einer glänzenden Parrade (86.) den möglichen Anschlusstreffer für den Heider SV.
Luca Bracht erzielt mit einem schönen Kopfballtor, nach Hereingabe von Marius Kaak, kurz vor Spielende, den Endstand zum 1:4.
Damit bleiben wir weiterhin dem TuS Collegia Jübek, der sein Heimspiel gegen Rot/Weiß Niebüll mit 3:1 gewonnen hat, beim Kampf um den zweiten Tabellenplatz, dicht auf den Fersen.

Unser Team muss bereits am Dienstag Abend um 19.15 Uhr zum Nachholspiel beim SV Dörpum antreten. Wir hoffen auf die Unterstützung unserer Zuschauer/Fans bei diesem schweren Auswärtsspiel.

Dem TSV Normark Satrup gratulieren wir recht herzlich zum Gewinn der Meisterschaft in der Verbandsliga Nord.
Punktemäßig könnte Jübek zwar noch mit Satrup gleichziehen, aber aufgrund ihres hervorragenden Torverhältnisses (92:20) ist dem TSV Nordmark Sartrup, die mehr als verdiente Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. (UM)
Vermarktung: