IF Stjernen - Landesliga Schleswig

Kurznachricht (09.08.2019)

IF Stjernen - Neuigkeiten

Am Mittwoch waren wir beim TSV Nordmark Satrup zu Gast. Während Satrup sich am ersten Spieltag souverän in Szene gesetzt und Selbstvertrauen getankt hatte, blieb abzuwarten, wie unsere junge Mannschaft die bittere Heimniederlage in der Nachspielzeit gegen den FC Reher/Puls weggesteckt hat.
Die Anfangsphase verlief noch relativ verhalten, da beide Mannschaften versuchten ihren Rhythmus und ins eigene Spiel zu finden. Ein erstes kleines Achtungszeichen kam dann in der 10 Minute von Satrup, als ihr Spieler, Mats Petersen, im Strafraum zum Schuss kam, den unser Malte Laakmann aber sicher parieren konnte.
Auch wenn das Spiel anschließend weiterhin recht ausgeglichen verlief, waren beide beide Mannschaften dennoch bemüht zu Torabschlüssen zu kommen. Aber die gute Defensivarbeit beider Teams ließ kaum etwas zu. Letztlich war es jedoch erneut der TSV Satrup, der die nächste Torchance verzeichnen konnte. Nach einem Ballverlust in der Mitte der eigenen Hälfte, kam unsere Hintermannschaft aus ihrer Ordnung und der Satruper Ken Dikun zu einer vielversprechenden Einschussmöglichkeit. Jedoch verfehlte er das nahezu verwaiste Tor. Und fünf Minuten später war es der Satruper Mats Petersen, der mit einer tollen Einzelleistung, als er im Dribbling 3 Stjernen-Spieler umkurvt, frei vor unserem Tor stand. Seinen Schuss hielt unser Keeper Malte Laakmann glänzend. Leider war er dann in der 41. Minute machtlos, als Ken Dikun, nach einem individuellen Fehler in unserer Hintermannschaft, frei stehend von unserem Tor zum Abschluss kam und eiskalt zur Führung verwandelte.
Somit ging unser Team, trotz einer ansprechenden Leistung, was die aufgeführten Chancen der Gastgeber nicht vermuten lässt, mit diesem Rückstand in die Halbzeit.
Nach der Pause wurde unsere Mannschaft noch aktiver und versuchte, dass Ergebnis zu korrigieren. Dieser folgte prompt, wenn auch unter Mithilfe eines Satrupers. Nach einem Flankenlauf von Pascal Hylla, brachte dieser den Ball in den Strafraum, wo er bei einem Klärungsversuch von Lasse Petersen mit dem Kopf ins eigene Tor verlängert wurde. Dieser Ausgleich gab unseren Jungs noch mehr Auftrieb und aus dieser letztlich auch mehr Durchschlagskraft. So schaltete Luca Bracht nach einem Ballgewinn ruck zuck um und bediente unseren Stürmer Charbel M. Kqonou, der aus aussichtsreicher Position jedoch nur die Latte traf. Kurze Zeit darauf hatte unsere Mannschaft schon den Jubel auf den Lippen, als Lennard Hein freigespielt wurde uns erfolgreich abschloss. Leider stand er zuvor knapp im Abseits. In der 80. Minute war es dann Lennart Steiner dessen Freistoß nur knapp am Tor vorbeistrich. Und fünf Minuten später konnte Rune Möller in Szene gesetzt werden, scheiterte aber am Satruper Torhüter.
Die letzten fünf Minuten sowie in der Nachspielzeit waren es dann die Gastgeber, die ihrerseits noch mal alles versuchten, um das Spiel für sie positiv zu gestalten. Aber unsere Hintermannschaft, angeführt von Julian Nehrenst und Leon Schweim, stemmte sich dieser Wucht entschlossen entgegen und konnten dem daraus resultierenden Druck standhalten. Letztlich pfiff der Schiedsrichter ab und beide Mannschaften mussten sich mit einem Unentschieden begnügen.
Insgesamt war es ein sehr spannendes und von beiden Seiten sehr intensiv, aber nicht unsportlich, geführtes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Phasen hatten, dieses für sich zu entscheiden. Von daher kann man durchaus von einem gerechten Ausgang der Partie sprechen.
Vermarktung: