Handball SV Hamburg - Bundesliga A-Jugend - Männliche Jugend A - Handball

Handball
Erster Härtetest für die A-Jugend der SG - TSV auswärts
Flensburg. Trainer Michael Jacobsen war mit dem ersten Auftritt der SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga der A-Jugend in Oyten vor allem in der zweiten Halbzeit zufrieden. An den Sieg (34:20) und die gute Leistung will er mit seinem Team am Sonntag (17 Uhr) gegen den SC Magdeburg in der Wikinghalle in Handewitt anknüpfen. Die Magdeburger, die wie die Flensburger seit Jahren für ihre exzellente Jugendarbeit bekannt sind, starteten identisch mit einem 14-Tore Erfolg zum Auftakt. Sie schlugen den HC Empor Rostock zu Hause mit 37:23. Besonderes Augenmerk sollten die Flensburger bei ihrer Heimspiel-Premiere auf den Magdeburger Robin Danneberg legen, der zuletzt 15 Tore zum Sieg seiner Farben beisteuerte. »Magdeburg gehört in dieser Staffel mit diesem Kader unter die Top drei«, erklärt Jacobsen vor dem Top-Spiel gegen den Tabellenführer. »Sie haben sechs bis sieben DHB-Junioren-Nationalspieler im Team, eine andere Platzierung wäre eine Überraschung«, so Jacobsen weiter. Verzichten müssen die Flensburger, die Zweiter sind, auf Jannek Klein, ebenfalls Junioren-Nationalspieler. Er wird am Sonnabend in der 3. Liga Nord im Juniorteam zu Einsatz kommen. Im Lager der Flensburger ist die Vorfreude und Zuversicht für die kommende Aufgabe dennoch groß. »Wir hatten eine gute und intensive Trainingswoche, die Jungs sind heiß auf den ersten Brocken« beschreibt Jacobsen die Stimmung in und um seine Mannschaft. 
« zurück
Vermarktung: