Teammanagerbericht: SG DGF/Stjernen

Autor: Finn Kjärsgaard

14.12.2015

DGF/Stjernen A-Jugend schließt das Jahr mit Überraschungssieg ab

Verbandsliga Nord | Teammanagerbericht SG DGF/Stjernen

Die A-Jugend holt im letzten Spiel des Jahres 2015 überraschend 3 Punkte gegen den Tabellenzweiten aus Altenholz. In einem Emotionsgeladenen Spiel vor ca. 50 Zuschauern an der Brahmstraße setzte sich das team von Coach Uwe Bracht am Ende knapp aber verdient mit 3:2 durch.


Am Sonntag um 13 Uhr rollte der Ball für die A-Jugend Spieler der SG DGF/Stjernen zum letzten mal vor der Winterpause. Gegner waren beim perfektem Fussballwetter die Spieler des TSV Altenholz. Die Rollen waren klar verteil, da Altenholz bis dato auf dem 2. Rang stand, wohingegen sich die Sdu-SG bis jetzt lediglich im unteren Mittelfeld der Verbandsliga befand. Von Anfang an machten die zweitplatzierten Gäste viel Druck auf die Gastgeber und machten einen geordneten Spielaufbau dadurch fast unmöglich. Die Flensburger hatten besonders in der Anfangsphase schwierigkeiten mit der agressiven und offensiven Verteidigung der Gäste. Diese Verteidigung führte bereits früh zu einigen Chancen, die jedoch oft in der guten Defensive der Hausherren endete. In der 33. Minute nutzte Siyabend Ramo eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der SG DGF/Stjernen und schloß eiskalt zum 1:0 in die untere linke Ecke ab. Nach dem Treffer wurde das Spiel immer mehr ausgeglichen und Chancen auf beiden Seiten sorgten zunehmend für Spannung. Dies sorgte jedoch auch für eine zunehmnede Härte des Spiels, und Fouls wurden nun immer häufiger. Bis zur Halbzeit passierte jedoch nichts zählbares mehr, und damit war der Halbzeitstand 1:0.
Die 2. Halbzeit stellte das komplette Spiel auf den Kopf. Die bis dahin leicht überlegenden Gäste aus Altenholz fanden nicht ins Spiel, diese Situation nutzte Jan-Luca Barschdorf bereits in der 1. Minute nach Wiederanpfiff zum 1:1. Mit zunehmender Spieldauer wurde auch das Spiel immer und immer härter. Auf beiden Seiten häuften sich nun die härteren Fouls und auch gelbe Karten wurden immer öfter verteilt. Die Flensburger spielten jetzt immer öfter gute Chancen raus, die jedoch oft vor dem 16er endeten. In der 61. & 70. Minute wurden die guten Chancen endlich mit Erfolg gekrönt. Erst Julian Bahr und dann Joey Dreyer sorgten für die 3:1 Führung 20 Minuten vor Schluss. Nun gerieht die Härte des Spiels immer zunehmender außer Kontrolle. Auf beiden Seiten war die Spannung immer mehr zu Spüren und vor Allem zu hören. Jedes Foul wurde lautstark von den Spielern, Trainern und Fans kommentiert, aber der Schiedsrichter behielt die Kontrolle über das Spiel. Die Gastgeber kamen nun immer wieder zu gefährlichen Standardsituationen, die sowohl die Abwehr als auch der Torwarte der Flensburger wieder und wieder entschärften. In der 80. Minute nutzte Bo Sturm das Chaos im Strafraum der Gastgeber um 10 minuten vor Schluss den 3:2 Anschlusstreffer zu erzielen. Nun drängte der TSV Altenholz erst recht auf den Ausgliech. Diese Hoffnungen wurden beendet, als in der 89. Minute die Nr. 7 vom TSV die Fassung verlor und zurecht die Rote Karte gezeigt bekam, nachdem er völlig unnötig nach dem Pfiff nachgetreten hatte.
DGF/Stjernen siegt also zum 3. Mal in Folge und beendet das Jahr 2015 mit 16 Punkten auf dem 6. Platz der Verbandsliga.

Kommentieren

Aufstellungen

SG DGF/Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Altenholz

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)