Teammanagerbericht: SG DGF/Stjernen

Autor: Kim Hauke Rust

28.11.2016

A-Jugend der SG DGF/Stjernen gewinnt unerwartet hoch gegen Eckernförder SV

Verbandsliga Nord | Teammanagerbericht SG DGF/Stjernen

Nachdem die Punkteausbäute mit einem Zähler aus den letzten 3 Spielen eher Mager ausfiel, holte die A-Jugend der SG DGF/Stjernen einen 5:1(1:1) Heimerfolg gegen den Eckernförder SV.


Bei bestem Fussballwetter gastierte mit dem Eckernförder SV, der Tabellenzweite an der Brahmstraße. Von Anfang an spielten beide Mannschaften auf Sieg, sodass bereits in den ersten Minuten kleinere Torchancen auf beiden Seiten entstanden. Eckernförde war dem ersten Tor jedoch ein Schritt näher als die SDU-SG. Nach einer guten Viertelstunde lag der Ball bereits das zweite mal in den Maschen der Flensburger. Beide Treffer wurden aber aufgrund von Handspiel und Abseits nicht anerkannt. Kurzeit Zeit später dann der Führungstreffer für die Gäste. Vincent Bender stocherte den Ball nach einem Freistoß in das Flensburger Tor (21.). Dies sollte jedoch der Wachruf für die SG DGF/Stjernen sein. Sie erspielten sich mehr und mehr Chancen, was dazu führte das der Eckernförder SV robuster agierte und sie die Standardsituationen für die Platzherren häuften. Mit dem Pausenpfiff dann die Erlösung. Nach Freistoß von Tim Slejhar konnte Luca Bracht ungestört zum verdienten Ausgleich einköpfen (45.). Dies hätte auch die Führung sein können, da die SDU-SG zuvor einen Strafstoß vergab. Nach der Pause das gleiche Bild, die SG machte das Spiel und nach 59 gespielten Minuten markierte Jan-Luca Barschdorf per Kopfball das 2:1. Danach wurde es hektisch. Innerhalb von fünf Minuten gab es 3 Zeitstrafen (62./65./67.) wegen wiederholten Foulspiels für die bereits gelb verwarnten Eckernförder. Dazu kam ein Platzverweis für einen Reservespieler wegen Schiedsrichterbeleidigung. Eine der Zeitstrafen führte zu einem Strafstoß, welchen Zahid Akcay zum 3:1 verwandelte (66.). Von der vorherigen Unruhe, ließ die SG sich jedoch anstecken und nachdem Marek Wirnitzer das 4:1 mit einem Hackentreffer erzielte (74.), kam Eckernförde innerhalb kurzer Zeit zu 2 Strafstößen, welche man vorher hätte vermeiden können (75./77.). Beide entschärfte Phillip Behnke aber souverän. Den Schlusstreffer erzielte Lass Arp mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck( 89.).

SG DGF/Stjernen: Behnke – Harck, Akcay, Leupelt, Slejhar ( 59.Lutomski/80.Koschwitz), Freimark, Rathmann (64. Arp), Roeser, Barschdorf ( 74. Wirnitzer), Bracht, Liers.


(KR)

Kommentieren

Aufstellungen

SG DGF/Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.

Eckernförder SV

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)