Teammanagerbericht: IF Stjernen

14.10.2019

30 gute Minuten reichen eben nicht.

Landesliga Schleswig | Teammanagerbericht IF Stjernen

Nach zuletzt zwei guten Auftritten in der Fremde trafen wir am vergangenen Samstag im Heimspiel auf den MTV Tellingstedt. Die Bilanz aus den bisherigen Begegnungen in den gemeinsamen Jahren der Verbandsliga, sprachen nicht für uns. Von daher, neben der Fortsetzung des aktuellen positiven sportlichen Trends, galt es diese Statistik etwas aufzupolieren.


Doch es kam leider anders. Mit einer 1:3 Niederlage haben wir unser Heimspiel gegen den MTV Tellingstedt verloren und damit in dieser Saison erst magere vier Punkte auf eigenem Platz geholt.
Dabei kamen wir sehr gut ins Spiel und hatten bereits nach 2 Spielminuten die erste Torchance.
Nach einem Eckball von Sebastian Wirth, lenkte Tellingstedts Abwehrspieler, Lukas Klie, beim Versuch den Ball zu klären, diesen an den eigenen Torpfosten.
Wir spielten weiter druckvoll nach vorne und erspielten uns weitere Einschussmöglichkeiten.
Nick Falke (7.) scheiterte mit seinem Torschuss an Kevin Lemke im Tellingstedter Tor.
Kurz darauf bringt uns Rune Kresten Möller mit seinem Treffer (8.), nach gutem Zuspiel von Max Well Charbel M Kponou, mit 1:0 in Führung.
Ein Freistoß von Sebastian Wirth (15), aus gut 40m, verfehlt nur knapp das Tellingstedter Tor.
Pascal Hylla scheitert mit seinem Torschuss (23.) am gut reagierenden Lemke.

Völlig überraschend erzielt Hendrik Grill (31.), mit dem ersten Torschuss für Tellingstedt, den Ausgleichstreffer zum 1:1.
Zuvor hatte Rune Kresten Möller bei seinem Fehlpass an unserer Strafraumgrenze, den dort völlig freistehenden Hendrik Grill übersehen, dieser sagte danke und konnte unbedrängt einschieben.
Dieser Gegentreffer führte aus unerklärlichen Gründen, zu einem Bruch in unserem Spiel und das Team aus Dithmarschen, spielte nun immer stärker auf.
Durch unseren Kapitän, Lennart Steiner (40.) hatten wir zwar noch eine gute Szene, als er sich gut gegen drei Gegenspieler durchsetzte, verfehlte jedoch im Abschluss knapp das MTV Tor.
Auf der Gegenseite hatte unser Torhüter, Rico Nommensen Gück, dass Andre Engel mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze, kurz vor der Halbzeitpause (43.), nur unseren Torpfosten trifft..

Die zweite Spielhälfte hat gerade erst begonnen, als Rene Friedrichsen (49.) einen Kopfball nach Flanke von Christian Schrumm, an unsere Torlatte köpft.
Für uns scheitert Rune Kresten Möller (65.) mit einem Schuss an den Pfosten.
Hendrik Grill schießt den MTV, mit seinem zweiten Tor (70.) an diesem Tag, mit 1:2 in Führung.
Nach einem etwas fragwürdigen Handspiel von Pascal Hylla (75.), in unserem Strafraum springt ihn der Ball an die Hand, entscheidet Schiedsrichter Nils Nicklaus auf Strafstoß, diesen verwandelt Andre Engel sicher zum 1:3 für den MTV Tellingstedt.
Nur eine Minute später trifft Samir Heißenberg mit seinem Schuss erneut unseren Torpfosten.
Kevin Lemke sorgt mit einer Glanzparade, nach einem von Lennart Steiner getretenen Freistoß (80.) dafür, dass es zum Spielende nicht noch einmal spannend wird.
Die letzte Torchance in diesem Spiel hat nochmals, Samir Heißenberg, der jedoch im Abschluss (84.) am glänzend reagierenden Rico Nommensen scheitert.
So bleibt es am Ende bei einem 1:3 Auswärtssieg für den MTV Tellingstedt.
Dieser Sieg für den MTV ist insbesondere aufgrund der starken Leistung in der zweiten Spielhälfte völlig verdient.

Leider hat unser Team nach dem Ausgleichstreffer zum 1:1, völlig den Faden im Spiel verloren.
Mit einem Sieg, hätte man nach diesem Spieltag einige Plätze in der Tabelle nach oben klettern (Platz 7.) können. Nun ist man leider wieder etwas nach unten abgerutscht (Platz 12.) und muss sehen, dass man am nächsten Samstag, den 19.10.19 um 15.30 Uhr, auswärts beim Osterrönfelder TSV, etwas zählbares mit nach Hause nimmt.

(UM)

Kommentieren