Teammanagerbericht: IF Stjernen

24.11.2019

Black Friday

Landesliga Schleswig | Teammanagerbericht IF Stjernen

Einen „Black Friday“ der etwas anderen Art erlebte unserer Mannschaft am letzten Spieltag beim Auswärtsspiel gegen den Gettorfer SC. Leider gab es keine Rabatte und Schnäppchen für unser Team, sondern man bekam fünf Gegentore beim Tabellenvorletzten eingeschenkt.


Unsere erste Torchance hatten wir bereits in der 8. Spielminute. Nach einem Freistoß von Sebastian Wirth, knallte Jonathan Siebenschuh mit einer Direktabnahme, den Ball an die Querlatte des Gettorfer Tores.
Kurz darau schlug Sascha Iwers einen langen Diagonalball auf Leonard Braun, der diesen in unseren Strafraum auf Bjarne Lucca Kühl flankte und dieser erzielte mit einem strammen Schuss (10.) die 1:0 Führung für den Gettorfer SC.
Durch einen direkt verwandelten Eckball aufs kurze Toreck konnte unser Kapitän, Lennart Steiner, den Ausgleichstreffer (23.) zum 1:1 erzielen.
Leider konnten wir uns nicht lange über den Ausgleich freuen, da Hannes Schmidt nur zwei Minuten später (25.) seine Mannschaft mit seinem Treffer zum 2:1 wieder in Führung schoß.
Kurz vor der Halbzeitpause hatte der Gettorfer SC zwei gute Möglichkeiten die Führung auszubauen.
Leonard Braun scheiterte mit einem Torschuss (44.) am gut reagierenden Rico Nommensen und Marvin Hems rettete (45.) für Rico auf der Torlinie, nach einen Schuss aus dem Gewühl heraus.
Mit einer verdienten 2:1 Führung für den Gettorfer SC ging es in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit, war der Gettorfer SC die spielbestimmende Mannschaft.
Marvin Hems, hatte nach einem guten Zuspiel von Lennart Steiner, die letzte gute Möglichkeit (66.) in diesem Spiel einen Treffer für unser Team zu erzielen, scheiterte jedoch im Abschluss.
Dannach war von unserem Team nichts mehr zu sehen und die Mannschaft von Christian Schössler ließ nichts mehr zu und spielte immer stärker auf.
Durch den Treffer von Leonard Braun in der 78. Spielminute zum 3:1 gab es dann auch keinen Zweifel mehr daran, wer heute als Sieger den Platz verlassen wird.
Der SC spielte sich in einen Rausch und konnte das Endergebnis durch die Tore von Sascha Iwers (81.) zum 4:1 und von Yannik Wolf (85.) zum 5:1 noch in die Höhe schrauben.

Nach diesem verdienten Heimerfolg holte sich der Gettorfer SV, drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.
Unser Team hatte sich trotz der momentan sehr angespannten Personallage für dieses Spiel einiges vorgenommen, konnte dieses heute jedoch nicht umsetzen und befindet sich weiterhin mitten im Abstiegskampf.

Nun müssen wir sehen, dass wir am kommenden Samstag, den 30.11.19 um 16.00 Uhr, bei unserem Heimspiel gegen den TSV Kronshagen, etwas zählbares holen.
(UM)

Kommentieren