Teammanagerbericht: TSV Nord Harrislee

08.12.2019

wB des TSV Nord Harrislee auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter

Oberliga HH/SH B-Jgd | Teammanagerbericht TSV Nord Harrislee

Am Ende sprang nichts Zählbares für die Nordmädels der weiblichen B- Jugend heraus. Aber es war in der Oberliga HH/SH auch kein geringerer als der verlustpunktfreie Tabellenführer VfL Bad Schwartau zum Spitzenspiel zu Gast in der Holmberghalle.


Das Spiel begann mit leichter Verzögerung. Der Grund: die angesetzten Schiedsrichter waren nicht erschienen. Das ist eine eher ungewöhnliche Situation in der Oberliga, kommt aber dennoch vor. Es war eher Zufall, dass zwei HVSH- Schiedsrichter in der Halle waren und somit kurzfristig als Unparteiische einsprangen. Vielen Dank an die Schiedsrichter Stichert und Lubin, die ihre spontane neue Aufgabe an diesem Nachmittag sehr gut erledigten.
Der TSV Nord erwischte einen sehr guten Start in die Partie. Nach sechs gespielten Minuten stand es bereits 4:1 für die Nordmädels. Unterstützt durch einen wieder einmal starken Rückhalt im Tor wurden die Chancen in der Offensive direkt genutzt. Danach riss jedoch etwas der Faden. Vorne gingen die Bälle nun knapp vorbei anstatt ihr Ziel zu finden und der Gast aus Bad Schwartau ging selbst mit 4:8 in Front. Die Nordmädels empfanden dieses jedoch scheinbar eher als motivierend und drehten ihrerseits noch einmal auf. Bis zur Pause arbeiteten sie sich förmlich zum 8:9 heran. Das war eine tolle Ausgangsbasis des jungen Nord-Kaders für den zweiten Durchgang.
Nach Wiederanpfiff blieb es ein Spiel auf Augenhöhe. Mit Hilfe der lautstarken Unterstützung der Fans blieben die Nordmädels über 10:10 und 13:13 im Spiel. Kurz darauf konnten sie sogar selbst mit 15:13 in Führung gehen. Doch zwischen Minute 35 und 40 lenkte der Gast das Spiel wieder in seine Richtung. Plötzlich zeigte die Anzeigetafel den Zwischenstand von 15:18 an. Auf mehr als zwei Tore Differenz beim Stand von 18:20 drei Minuten vor Ende der Partie kamen die Nordmädels nicht mehr heran. Die temporeiche, hochklassige und spannende Partie endete mit 19:22 für die Gäste aus Bad Schwartau. Die Glückwünsche aus Harrislee zu den beiden Punkten gehen daher in den Süden des Bundeslandes.
Die Nordmädels freuen sich auf das Rückspiel beim VfL Bad Schwartau.

Fotos

Kommentieren