13.03.2019

Neue Linkshänderin in Jörl

Handball

Laura Schultze ist im hohen Norden keine unbekannte. Unter anderem warf sie bereits für den TSV Nord Harrislee ihre Tore in der 2. Bundesliga. Archivfoto: Sven Geißler

Flensburg. Der HSG Jörl-Doppeleiche Viöl ist ein Coup gelungen. Der Tabellenzweite der 3. Handball-Liga kann eine Neuverpflichtung zur nächsten Saison vermelden. Dann wird Laura Schultze vom Zweitligisten HL Buchholz 08-Rosengarten aus Hamburg zu den »Firebirds« nach Jörl wechseln. Die Linkshänderin ist für Jörl-Trainer Thomas Blasczyk keine Unbekannte, denn Laura Schultze spielte auch schon für den TSV Nord Harrislee in der 2. Liga, als der jetzige Jörl-Coach dort Trainer war.


»Laura ist nicht nur als zweite Linkshänderin im Rückraum eine sportliche Bereicherung, die uns mehr Variationsmöglichkeiten beschert, sondern es ist auch ein starkes Zeichen, dass unsere Arbeit Wert geschätzt wird, dass erkannt wird, dass sich hier in Jörl und Viöl etwas entwickelt, was in eine gute Richtung weist«, kommentierte Thomas Blasczyk.
HSG-Manager Carsten Martensen ergänzte: »Wir haben auf Wunsch von Rosengarten bis heute mit der Bekanntgabe dieses Wechsels gewartet, weil dort die Öffentlichkeit auch erst heute informiert wurde. Doch freue ich mich besonders darüber, dass ich heute auch bekannt geben kann, dass unsere Spielmacherin Lena Schulz ihren Vertrag verlängert hat.«
Lena Schulz und Laura Schultze haben auch schon in Harrislee zusammen gespielt.
In Jörl und Viöl tut sich was. In diesem Jahr kann davon ausgegangen, dass die dritte Vizemeisterschaft in Folge eingefahren wird, wenn noch ein oder zwei weitere Verstärkungen »eingetütet« werden können, braucht man nach dem Ziel für die Saison 2019/20 nicht zu fragen, es kann nur lauten Meisterschaft und Zweitliga-Aufstieg.


Harald Jacobsen

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken