Kreispokal Nordfriesland

Fußball
Neuer Hafen für Talente
Jugendförderverein Nordfriesland will den Nachwuchs voranbringen und dem Fußball auch überregional ein neues Gesicht geben.Niebüll/Risum-Lindholm. Joachim Press hatte in den letzten Monaten wieder mehr Zeit. Etwas mehr Zeit für sich, für Freunde und Familie, oder für Spaziergänge mit seiner Frau und/oder seinem Hund Chip, einem Australian Shepherd. Bald wird sein Terminkalender voller sein. Denn »Jockel« Press, der seit September 2017 nicht mehr den Fußball-Oberligisten TSB Flensburg trainiert, beginnt am 1. Juli 2018 seine neue Aufgabe als Sportlicher Leiter beim Jugendförderverein Nordfriesland. »Ich finde die Idee klasse und spannend. Ein Jugendförderverein war längst überfällig. Aber natürlich sind auch viele Hürden zu meistern«, sagt Press. Der 57-Jährige, der als Bewährungshelfer arbeitet und als DFB-Stützpunkttrainer in Malente tätig ist, wird wichtiger Bestandteil eines Vereins, der in dieser Art in der Region nicht nur neu, sondern einzigartig ist. Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, seitdem der Jugendförderverein (JFV) Nordfriesland entstanden ist. Bislang beigetreten sind die Vereine SV Frisia 03 Risum-Lindholm, SV Enge-Sande, TSV Hattstedt, MTV Leck, TSV Achtrup, TSV Rot-Weiß Niebüll, FC Langenhorn, TSV Ladelund, TSV Klixbüll und TSV Doppeleiche Viöl. »Weitere Vereine sind interessiert«, berichtet Dirk Enseleit. Er ist Vorsitzender des JFV Nordfriesland. »Momentan konzentrieren wir uns auf den nördlichen Teil von Nordfriesland, später wollen wir das ganze Kreisgebiet abbilden. Aber aufgrund der Länge und Fläche ist das gar nicht so einfach«, weiß er. Der Jugendförderverein Nordfriesland ist ein eigenständiger Verein. Ein Verein, der die Talentförderung mit allem was dazugehört klar in den Vordergrund stellt. Ein wichtiger Aspekt sind dabei regelmäßige Stammtische, bei denen sich die Vereine austauschen können. Ein Resultat daraus könnten etwa Spielgemeinschaften sein, wie etwa die SG Nordfriesland in der B-Jugend (TSV Hattstedt, SG Langenhorn/Enge, Frisia 03) oder in der A-Jugend (TSV Hattstedt, SG Langenhorn/Enge) die im Zuge dieser Idee entstanden sind.
Vermarktung: