14.07.2019

Der nächste Höhepunkt in guter Testphase

Fußball

Der SC testet Dienstag gegen St. Pauli. Foto: Lars Salomonsen

Flensburg. Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 hat sich in der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 einige interessante Aufgaben ausgesucht und bislang reichlich Selbstvertrauen getankt. Auf den 2:1-Sieg beim Superligisten SønderjyskE (wir berichteten), ließ der Viertligist am vergangenen Sonnabend ein 1:1 beim Vejle Boldklub folgen. Auch dies ist ein Ausrufezeichen der Mannschaft von Trainer Daniel Jurgeleit. Vejle spielte in der Vorsaison ebenfalls in der Superliga und tritt in der 1. Division (2. Liga) mit dem Ziel an, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. 

Am Dienstag (19 Uhr) nun kommt ein deutsches Profiteam und versucht sich gegen den SC. Wie im Vorjahr ist der FC St. Pauli zu Gast im Manfred Werner Stadion. Vor knapp 12 Monaten siegte der Zweitligist vor etwa 800 Besuchern deutlich mit 6:1. Die Gastgeber haben nun die Chance, dieses Ergebnis besser zu gestalten. Der FC war bis zum vergangenen Freitag im Trainingslager in Österreich und man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft unter dem neuen Trainer Jos Luhukay präsentiert.  

Der Test in Vejle verlief für die Gäste aus Flensburg sehr gut. Es war die Vejle-Leihgabe, Jonas Andersen (23.) der den SC in Front brachte. Vor 500 Zuschauern gelang dem Schweden Gustaf Nilsson im zweiten Durchgang der Ausgleich. So wie die Dänen es mögen, gegen ein körperlich robustes Team aus Deutschland anzutreten, haben sie beim SC eine Vorliebe für Testspiele gegen dänisches Mannschaften. Diese spielen meist technisch sehr versiert und stellen die Flensburger vor taktisch hohe Herausforderungen. Dabei entwickelt sich das eigene Team stets weiter. Bei Flensburg liefen neben den altbekannten Gesichtern auch einige neue Akteure auf. Ture Blaue durfte von Beginn an ran und Ardit Murati, Trainingsgast von der SønderjyskE U19 wurde nach der Pause eingewechselt. Mit Bjarne Schleemann und Martin Paustian Pitter durften zudem zwei Nachwuchsleute aus der eigenen Zweiten mitwirken. 


Ruwen Möller 

SC: Straub (46. Kirschke) – Blaue (73. Paustian Pitter), Thomsen (73. Schleemann), Jürgensen (61. Hartmann) – Pastor Santos (58. Isitan), Can (46. Argyris), Schulz (53. Murati), Paetow (42. Walter), Meyer (64. Stöhr) – Wulff (53. Graudenz), Andersen (53. Ibekwe) 

Splitter

Die U16-Jugendspielerin Beke Sterner wechselt vom SC Weiche Flensburg 08 zur SGS Essen. Dies gab der Verein auf seiner Facebook-Seite bekannt. Sterner gehörte zuletzt zum DFB-Team, das in Schweden ein Nachwuchsturnier gewann.

Vermarktung:

Mehr zum Thema