Handball

Für das gute SG-Gefühl

19. Februar 2020, 07:14 Uhr

SG Flensburg-Handewitts Michal Jurecki wird auch gegen Pick Szeged wieder viel Verantwortung bekommen. Der Pole steigerte sich zuletzt deutlich. Foto: Martin Ziemer

Flensburg. Der Drops in der Gruppenphase der Champions League ist für die Handballer der SG Flensburg-Handewitt vor dem vorletzten Spiel gegen Pick Szeged am Mittwoch (19 Uhr/Sky) im Grunde gelutscht. Mit dem Erfolg gegen Elverum am vergangenen Sonnabend hat sich die Mannschaft von Trainer Maik Machulla auf Platz fünf liegend für das Achtelfinale qualifiziert. Für einen Angriff auf Aalborg Håndbold, die auf Platz vier liegen, müsste vieles zusammenpassen, beginnend mit einem Sieg gegen Szeged in eigener Halle und zweier Niederlagen von Aalborg gegen Zagreb und Elverum. Ein Unterfangen, dem Machulla eher skeptisch gegenübersteht.

 »Aalborg spielt relativ stabil und gut. Für Tabellenplatz vier müsste Aalborg noch drei Punkte abgeben und wir alles gewinnen. Das wird sehr schwer. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass wir auf Platz fünf einlaufen werden. Die Tabelle hat für mich im Grunde an den letzten beiden Spieltagen keinen Wert mehr. Dennoch spielen wir zu Hause gegen einen ganz tollen Gegner. Wir werden alles reinstecken in dieses Spiel, aber natürlich auch das ein oder andere probieren. Das gibt das Format der Champions League her«, so die Einschätzung des SG-Trainers, der sich »noch gar nicht mit der Konstellation für Platz vier beschäftigt hat«, aber davon ausgeht »dass wir fünfter werden und dann wäre es im Moment Kielce«, die im Achtelfinale warten würden.

Szeged liegt der SG

Dabei liegen die Ungarn eigentlich den Flensburgern, die in den letzten Vergleichen gewannen und im Hinspiel gar einen Punkt aus Szeged beim 24:24 entführen konnten. An einen Selbstläufer glaubt Maik Machulla aber bei weitem nicht. Immerhin konnten die Ungarn sich gerade beide Punkte im Duell gegen die Star-Truppe von PSG Handball einstecken. 

»Wir haben gegen Szeged im Hinspiel einen Punkt geholt. Sie werden uns in jedem Fall sehr ernst nehmen. Zudem spielen sie auch noch um den Gruppensieg. Das ist eine sehr erfahrene Mannschaft, bei der man das Gefühl hat, je älter sie werden, desto besser werden sie auch«, so Machulla, der damit unter anderem auf den ehemaligen Kieler Joan Cañellas Reixach und Jonas Källman anspielt. Der spanische Einschlag im Spiel der Ungarn durch Trainer Juan Carlos Pastor Gomez ist nicht zu verhehlen und gerade vor der Variabilität hat Maik Machulla Respekt. 

»Das Unangenehme bei Szeged ist, dass sie unglaublich viel zwischen ihren Abwehrsystemen wechseln. Das macht es schwierig sich darauf einzustellen. Wir brauchen gegen Szeged die Balance in der Abwehr: wann gehst du nach vorne, wann bleibst du hinten - und einen aggressiven Angriff«, so der SG-Trainer, der darin die Schlüssel für einen Erfolg sieht.

Belastung verteilen

Zwar macht Maik Machulla keinen Hehl daraus die Partie gegen Pick Szeged unbedingt gewinnen zu wollen, aber die Ausgangslage gibt es auch her, dass der SG-Trainer die Belastung für die anstehenden Wochen nochmal verteilen kann. Immerhin spielt die SG Flensburg-Handewitt im Mittwoch-Sonntag-Rhythmus. 


»Für die nächsten Wochen wird uns das Spiel sehr gut tun. Mit Michal Jurecki haben wir jemanden, der sehr gut drauf ist und auch Simon Jeppsson, der zuletzt nicht so viel gespielt hat, muss wieder in die Belastung kommen. Andere haben viel Belastung gehabt und können mehr Pause bekommen«, so Machulla, hoffend, auch Hampus Wanne »Er hat gut trainiert und nichts gemerkt. Deshalb stößt er wieder zur Mannschaft« wieder einsetzen zu können. 

Unabhängig davon, ob am Ende noch Platz vier erreicht wird, will Maik Machulla Erfolge, denn: »Es ist immer einfacher mit einem Sieg in das nächste Spiel zu gehen. Bei einer Niederlage fängst du an zu denken.« 

Timo Fleth

Resume

Troen på at kunne indhente Aalborg Håndbold i Champions League gruppespillet er slukket hos SG Flensburg-Handewitts træner Maik Machulla i de sidste to puljekampe. Det er dog ikke ensbetydende med, at der bliver taget let på opgaven mod Pick Szeged onsdag aften i Flensborg. Selvom spilletiden kommer til at blive fordelt ligeligt. Hampus Wanne står foran første kamp efter skadespausen.