22.04.2018

Erik Wegner rettete Remis für SIF

Fußball

Flensburg. Der Verbandsligist Slesvig IF hat sich beim 2:2 (1:0) im Heimspiel gegen den FC Wiesharde kurz vor Schluss einen Punkt gesichert. Gleich in der ersten Minute brachte Lukas Linhardt die Gastgeber mit einem direkt verwandelten Eckstoß in Führung. Sein mit viel Effet getretener Ball war eigentlich für den am zweiten Pfosten lauernden Erik Wegner bestimmt, schlug aber stattdessen im Winkel ein. 

»Danach haben wir es verpasst, das 2:0 nachzulegen«, sagte SIF-Coach Finn Petersen. Die beste Chance vergab Daniel Püschel: Bei einem Konter lief der Angreifer alleine auf das gegnerische Tor zu, scheiterte jedoch an Wieshardes Keeper Janrik Knop (16.). Als Thule Kolberg im Strafraum zu Fall kam, blieb der Pfiff aus (35.). Auf der anderen Seite gab es einen Elfmeter für den FC, doch Kenny Koch bewahrte sein Team mit einer starken Parade gegen Dennis Schneck vor dem Ausgleich (45.). 

»In der Pause haben wir uns eine Menge vorgenommen, aber gar nichts davon umgesetzt«, monierte Petersen. Tilo Thomsen (60.) und Schneck (77.) drehten die Partie zugunsten der Gäste. In der Schlussphase legten die SIF-Akteure den Schalter noch einmal um und Erik Wegner verlängerte einen Abschlag per Kopf über Knop hinweg ins Tor (90.+1). »Unter dem Strich geht das Remis in Ordnung«, befand Petersen. 

Bereits am Mittwoch (19 Uhr) steht für seine Mannschaft das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist der TSV Rot-Weiß Niebüll.

Robby Echelmeyer

Statistik

Slesvig IF: Koch – Völkner (63. Husfeldt), Reimann, Jesse Jacobsen – Jost Jacobsen – Kolberg (80. Bernsee), Linhardt, E. Wegner (90.+3 Mohr), M. Wegner – Püschel, Kraushaar