05.01.2019

Flensburger Mannschaften wollen beim Hallenmasters glänzen und FL-Arena ist dabei!

Fußball

(Foto: Lars Salomonsen)

Kiel. Das 21. Lotto Hallenmasters steht in den Startlöchern. Die Flensburger Teams SC Weiche Flensburg 08 und der TSB Flensburg gehen mit hohen Ambitionen ins Rennen. Die Regionalliga-Kicker des SC Weiche Flensburg 08 gehen als Titelverteidiger an den Start und möchten den Erfolg des Vorjahres wiederholen und Oberligist TSB Flensburg möchte erneut die letzte Partie des Turniers spielen.



FL-Arena ist vor Ort und hält euch über die Flensburger Mannschaften auf dem laufenden!

Vor 9 Monaten

Titelverteidiger nervenstark ins Finale

Auch im Halbfinale kam der SC Weiche Flensburg 08 schwer in Tritt. Zwar hatte der Regionalligist häufig den Ball, aber der SV Todesfelde  verteidigte clever und konnte setzte den SC mit einem Doppelschlag von Christian Jaacks und Sören Gelbrecht gehörig unter Druck.

Doch der Favorit wehrte sich und konnte durch Sebastian Kiesbye verkürzen. In der Folge wurde es zu einem Geduldsspiel für den immer mehr drückenden SC.  Quasi mit dem Schlusspfiff erlöste Marcel Cornils den SC Weiche Flensburg 08, der sich mit dem sehr späten 2:2 in das Neunmeterschießen retten konnte.
Der SC durfte anfangen und Patrick Thomsen behielt zuerst die Nerven. Wieder in Führung brachte Sebastien Kiesbye den Favoriten und auch Gary Noel behielt die Nerven. Das gelang auch Dominic Hartmann. Den Schlusspunkt setzte allerdings Torhüter Florian Kirschke, der zuerst traf und dann seinem Konkurrenten den Schneid abkaufte. Damit schafft der SC den Sprung ins Finale. 

Vor 9 Monaten

Aus der Traum

Die Oberliga-Fußballer des TSB Flensburg mussten sich in einer wilden Partie am Ende dem NTSV Strand mit 5:7 geschlagen geben und bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen. Schon kurz nach Beginn klingelte es im Kasten des TSB, der bis zum 3:3 durch die Treffer von Lars-Ole Puttins, Tom Warncke und Timo Carstensen immer wieder ausgleichen konnte. Doch ein Doppelschlag des NTSV war schlussendlich nicht mehr wett zu machen. Björn Lass und Arne Ingwersen konnten nochmal verkürzen, am Ende aber stand dennoch die 5:7-Niederlage im Torfeuerwerk und das Ausscheiden nach der Gruppenphase.

"Wir wollten mehr, sind aber aus dem Loch im ersten Spiel, als wir kurz vor dem Ende den Ausgleich gefangen haben, nicht wieder richtig heraus gekommen. Im nächsten Jahr wollen wir es wieder besser machen", so TSB-Trainer Jan Hellström seine sichtbare Enttäuschung verpackend.

Vor 9 Monaten

Kopf noch aus der Schlinge gezogen

Der SC Weiche Flensburg 08 war gegen den VfB Lübeck mit der Glücksgöttin im Bunde. Nach dem frühen 0:1-Rückstand bissen sich die Flensburger an der Lübecker Defensive die Zähne aus. Wenig esprit verströmte der SC, der dennoch durch Patrick Thomsen zwei Minuten vor dem Ende zum 1:1-Ausgleich kam. 

Die Freude währte nur kurz, da der VfB im direkten Gegenzug die erneute Führung erzielte. In einer hektischen Schlussminute spielte eine Zeitstrafe dem SC in die Karten. Torge Paetow nutzte die Überzahl zum erneuten Ausgleich. Das 2:2 reichte dem SC Weiche Flensburg 08 für das Weiterkommen.

Vor 9 Monaten

Kaltschnäuziger Titelverteidiger

SCs Torge Paetow im Sandwich von TSBs Arne Ingwersen und Jan Ole Butzek. Foto: Martin Ziemer

Im Derby zwischen dem SC Weiche Flensburg 08 gegen den TSB Flensburg hat sich der Regionalligist kaltschnäuziger gezeigt und einen verdienten 4:0-Erfolg gefeiert. Ein früher Doppelschlag von SC-Angreifer Gary Noel brachte frühzeitig Ruhe in das Spiel des Favoriten. Der TSB rannte zwar in der Folge an, brachte aber kaum echte Torgefahr auf den Kunstrasen.

"Nach der frühen Führung hat der SC sicher hinten gestanden und wir haben nicht die richtige Durchschlagskraft gefunden. Torchancen waren Mangelware. Jetzt gilt es dann im letzten Spiel", so TSBs Lars-Ole Puttins zerknirscht.
Am Ende konnten dann Ilidio Pastor Santos und Sebastian Kiesbye für den Favoriten den Deckel drauf machen.
"Im Gegensatz zum ersten Spiel haben wir unsere ersten beiden Chancen gleich genutzt. Dann spielt es sich gleich ganz anders. Jetzt schauen wir mal, wie es im letzten dann aussieht", so SC-Defensivspieler Torge Paetow zufrieden. 

Vor 9 Monaten

Fehlstart des Titelverteidigers

Der SC Weiche Flensburg 08 ist mit einer 0:1-Niederlage gegen den NTSV Strand in das Hallenmasters gestartet. Dabei war dem Titelverteidiger deutlich anzumerken, dass das Hallenmasters mitten in der Winterpause liegt. Chancen hatte der SC dabei durchaus, aber traf das Tor nicht.

"Der Start war sicher nicht wie wir uns das vorgestellt hatten. Die Chancenverwertung war dafür einfach nicht gut genug. Dann verlierst du halt", so Gökay Isitan unzufrieden.

Vor 9 Monaten

Auftakt-Remis

Der TSB Flensburg hat fast mit der Schlusssirene noch den 1:1-Ausgleich gegen den VfB Lübeck gefressen. Björn Lass hatte in einer ausgeglichenen Partie die Flensburger nach knapp 12 Minuten in Führung gebracht. Doch der Jubel wahrte nur kurz. Im Gegenangriff gelang Jona Noel Vogt der Ausgleich.

"Wenn wir schon so spät in Führung gehen, dan müssen wir das auch übe die Zeit bringen", ärgerte sich TSBs Nicolai Vosgerau im Anschluss.

Jetzt dann der SC Weiche Flensburg 08!

Vor 9 Monaten

Warme Worte - harsche Pfiffe

Die Begrüßung von DFB-Präsident Reinhard Grindel fiel im Kieler Handballtempel frostig aus. Die Worte des DFB-Präsidenten gingen im Pfeifkonzert der Zuschauer unter.

Die letzten Begrüßungsworte von SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer hingegen wurden mit wohlwollendem Beifall begleitet.
"Wir haben der Fußball-Landschaft mit diesem Turnier einen Stempel aufgedrückt, um den wir ins ganz Deutschland beneidet werden", so Meyer, bevor endlich der Fußball Einzug erhalten hat.

Vor 9 Monaten

Die Halle füllt sich

Die Fan-Blöcke des SV Todesfelde und des TSV Bordesholm sind bereits auf Betriebstemperatur! 

Der TSB ist bereits fleißig am Aufwärmen, steht den Flensburgern doch die Ehre des Eröffnungsspiels ins Haus.

Vor 9 Monaten

Spielplan

Spielplan
18:19 Uhr A TSB FlensburgVfB Lübeck
18:33 Uhr A SC Weiche Flensburg 08 – NTSV Strand
18:47 Uhr B SV TodesfeldeTSV Bordesholm
19:01 Uhr B Holstein Kiel II – Heider SV
19:15 Uhr A TSB Flensburg – SC Weiche Flensburg 08
19:29 Uhr A NTSV Strand – VfB Lübeck
19:43 Uhr B SV TodesfeldeHolstein Kiel II
19:57 Uhr B Heider SVTSV Bordesholm
20:11 Uhr A VfB Lübeck – SC Weiche Flensburg 08
20:25 Uhr A NTSV Strand – TSB Flensburg
20:39 Uhr B TSV BordesholmHolstein Kiel II
20:53 Uhr B Heider SVSV Todesfelde
21:29 Uhr HF Platz 1 Grp. A – Platz 2 Grp. B
21:47 Uhr HF Platz 2 Grp. A – Platz 1 Grp. B
22:06 Uhr F Sieger HF 1 – Sieger HF 2 

Vor 9 Monaten

Hallenmasters-Kader TSB Flensburg

Tor: Andre Hagge, Carl Niklas Müller.

Feld: Tom Warncke, Nicolai Vosgerau, Nicholas Holtze, Björn Lass, Jan Ole Butzek, Lasse Sohrweide, Arne Ingwersen, Mats Moeller, Timo Carstensen, Lars-Ole Puttins.

Vor 9 Monaten

Hallenmasters-Kader SC Weiche Flensburg 08

Tor: Florian Kirschke, Raphael Straub.

Feld: Torge Paetow, Gary James Goerge Noel, Gökay Isitan, Patrick Thomsen, Kevin Njie, Marcel Cornils, Ilidio Pastor Sanstos, Sebastian Kiesbye, Jannis Pläschke, Dominic Hartmann.