11.04.2019

Flensburger nach Gummersbach

Handball

Der ehemalige DHK- und SG Flensburg-Handewitt-Akteur Lukas Blohme hat den Sprung in die Bundesliga geschafft und spielt ab dem kommenden Sommer für den VfL Gummersbach. Foto: Sven Geißler

Flensburg. Fast wäre der aus Flensburg stammende Handballer Lukas Blohme in Vergessenheit geraten, doch ab kommenden Sommer dürfte der Linkshänder auch wieder seine Visitenkarte in der Flens-Arena abgeben. Der 24-Jährige, der beim SdU-Verein DHK Flensborg zum Handball gekommen ist und über die Jugend der SG Flensburg-Handewitt auch eine Spielzeit im Bundesligateam reinschnuppern durfte, vollzieht nun den nächsten Karrieresprung vom ASV Hamm-Westfalen zum Bundesligisten VfL Gummersbach. 

»Nach im Sommer viereinhalb Jahren in Hamm, in denen ich mich gut entwickelt habe, ist der Wechsel nach Gummersbach für mich der nächste Schritt in meiner Karriere. Ich möchte mich gerne in der ersten Liga spielen und mich dort etablieren«, so Blohme. 


»Der VfL Gummersbach ist einer der traditionsreichsten Vereine in Deutschland. Für mich ist es eine tolle Möglichkeit und auch eine riesige Herausforderung. Ich freue mich unfassbar, dass ich die Chance in Gummersbach bekomme, so dass ich den Sommer kaum erwarten kann«, so Lukas Blohme voller Vorfreude auf seinen neuen Arbeitgeber. 

Für VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler ein absolut sinnvoller Transfer. »Mit Lukas wollen wir uns in der Breite noch besser aufstellen. Außerdem freuen wir uns darauf mit Lukas einen Spieler verpflichtet zu haben, der darauf brennt für den VfL Gummersbach spielen zu dürfen, was absolut in unser Anforderungsprofil passt«, so Schindler von Blohme überzeugt.

Timo Fleth

Vermarktung:

Mehr zum Thema