14.11.2018

Flensburger Teams treffen bereits in der Vorrunde aufeinander

Fußball

SHFV Logo

Flensburg. Die Winterpause ist noch in keiner Liga eingeläutet, da wirft das große Ereignis in der Halle bereits seine Schatten voraus. Das Hallenmasters des Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verbandes am 5. Januar in der großen Arena in Kiel gehört zu den Saison-Highlights der Fußballszene in Schleswig-Holstein. Im Lostopf befanden sich die Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08 und der VfB Lübeck. Holstein Kiel tritt mit einer Mischung aus U19 und U21 an, da die Profis im Wintertrainingslager weilen. Zudem aus der Oberliga dabei NTSV Strand 08, Heider SV, SV Todesfelde, TSV Bordesholm und der TSB Flensburg.


Bevor es zur Auslosung ging machte sich SHFV-Vorsitzender Hans-Ludwig Meyer noch ein wenig Luft. "Ich finde es unglücklich, wenn wir alles mögliche versuchen, um Holstein Kiel entgegenzukommen und sogar den Termin vorverlegen und dann kommt die Bundesliga-Mannschaft nicht", so Meyer, der sich die Freude auf die große Veranstaltung dennoch nicht nehmen wollte.

Die Losfee meinte es dabei mit den Flensburger Teams nur bedingt gut. Nachdem der SC Weiche Flensburg 08 und der TSB Flensburg bereits im vergangenen Jahr in der Gruppe aufeinander trafen und später auch im Finale, geht es auch bei dieser Ausgabe des Turniers gegeneinander in der Gruppe. Darüber hinaus messen sich die Teams aus der Fördestadt mit dem derzeit führenden Team der Oberliga dem NTSV Strand 08 und dem Regionalligist VfB Lübeck. Echte Schwergewichte, die eine sportlich anspruchsvolle Aufgabe darstellen, aber auch attraktive Spiele garantieren.

Timo Fleth

Gruppe I: SC Weiche Flensburg 08, TSB Flensburg, NTSV Strand 08, VfB Lübeck.
Gruppe II: Holstein Kiel, SV Todesfelde, Heider SV, TSV Bordesholm.