31.03.2018

Flensburger wieder der Beste des Landes

CrossFit

Joshua Wichtrup ist wieder der fitteste in Deutschland. (Foto: Lars Salomonsen)

Flensburg. Beeindruckende Leistung von Joshua Wichtrup. Drei Jahre nachdem der Flensburger erstmals der beste CrossFit-Athlet in Deutschland war, ist er zurück. Zurück auf Platz eins des Landes. Die Ergebnisse der CrossFit Open sind mittlerweile offiziell und Wichtrup darf sich erneut fittester in Deutschland nennen. 

"Darüber freue ich mich besonders, dass ich drei Jahre später meine Leistung bestätigen konnte", so Wichtrup unter der Woche nach einem Training in der CrossFit-Box in der Gutenbergstraße. Er hat sogar noch mehr erreicht als im Jahr 2015: Er ist in zentral Europa auf Platz füng gelandet und hat sich somit für die Regionals qualifiziert. Die Regionals sind die nächste Runde, eine Art Kontinental-Meisterschaft, auf dem Weg zu den CrossFit Games, wo am Ende die besten Athleten weltweit gegeneinander antreten.

Sehr zur Freude von Wichtrup finden die Regionals in diesem Jahr in Berlin statt, er hat also quasi ein Heimspiel.

Vom 18 bis 20. Mai geht es im Velodrom in der Hauptstadt um die Teilnahme an den Games. 
Und noch mehr. Neben seinen sportlichen Leistungen konnte Wichtrup in den fünf Wochen währender Open auch seine Marke als Athlet vorantreiben. Auf seinem Instagram-Profil war der Zuwachs der Fanbase noch größer als bei den Gewichtscheiben.
Wichtrups Schwester, Madelaine, erreichte in diesem Jahr ihr bislang bestes Resultat und belegte in Deutschland Rang fünf.
Als Team landeten die Athleten der CrossFit-Box Flensburg landesweit auf Platz zehn - ebenfalls ein beeindruckendes Ergebnis wenn man bedenkt, dass Deutschland weltweit 2018 auf Rang sechs bei der Anzahl der Teilnehmer liegt.

Ruwen Möller

Die Top 5 der Frauen in Deutschland.

Das Endergebnis bei den Frauen in Deutschland.

Die Top 5 der Männer in Deutschland.

Das Endergebnis bei den Männern in Deutschland.

Vermarktung: