28.01.2017

Heimspiele für Hürup und Bredstedt

Handball-Vorschau

Interessante Partien stehen an diesem Wochenende an. (Symbolbild: FlA)

Flensburg. Die Nordvertreter in der 3. Liga der Frauen sind am Wochenende spielfrei, aber die Nordvertereter in den Oberligen, und die SdU-Teams (Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger) in der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen, sowie in den Landesligen Nord dürfen sich nicht ausruhen.

In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein der Männer empfängt der TSV Hürup den Preetzer TSV (Sonnabend 17 Uhr, Paul-Jensen-Halle Hürup). Der Tabellensechste, 13:11 Punkte, von Trainer Christian Lutter sollte gegen den Elften aus Preetz, 10:16 Zähler, aufgrund der Tabellensituation favorisiert sein.

»Bredis« erwarten SC Alstertal-Langenhorn

Anders sieht es bei den Frauen aus. Der Bredstedter TSV erwartet den SC Alstertal-Langenhorn (Sonntag 15 Uhr, Harald-Nommensen-Halle). Hier ist das abstiegsbedrohte Heimteam von Trainer Kalli Thiesen, 7:17 Punkte, als Zwölfter gegen den Dritten aus Hamburg, 20:6 Zähler, eher in der Außenseiterrolle.
In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen muss Slesvig IF bei der HSG Fockbek/Nübbel ran. Die Reise für das SdU-Team von Trainer Melf Carstensen ist nicht weit und die Rückreise sollte auch mit zwei Pluspunkten im Gepäck angetreten werden.
In der Landesliga Nord der Frauen stellt sich IF Stjernen Flensborg bei der SG Mittelangeln vor (Sonntag 16 Uhr, Sporthalle Sörup)
Für die Männer der »Zweiten« vom DHK (Dansk Håndbold Klub) Flensborg geht es zur HSG SZOWW (Sport-Zentrum-Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert). Anpfiff ist Sonnabend um 18 Uhr.
Harald Jacobsen

Vermarktung: