09.08.2019

KHV bekommt Ehrenpräsident

Handball

(Foto: Lars Salomonsen)

Flensburg. Zur Jahreshauptversammlung des Kreis-Handball-Verbandes (KHV) Flensburg trafen sich Vertreter aus 15 Vereinen, die damit 166 von 195 möglichen Stimmen repräsentierten. In seinem Grußwort betonte Dierk Petersen, Präsident des Handball Verbandes Schleswig-Holstein (HVSH), dass es ihm wichtig sei, bei den anstehenden Reformen die Meinung der Basis mitzunehmen. 

"Die weitere Professionalität, die im Deutschen Handball Bund in der DHB Geschäftsstelle mit 60 hauptamtlichen Mitarbeitern schon weit fortgeschritten ist, wird auch uns im HVSH und in den Kreisverbänden einholen", erklärte Petersen weiter. KHV Vorsitzender Wilfried Tetens zeichnete zunächst Tanja und Thomas Richter sowie Gert Hansen für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit beim TSV Nord Harrislee mit der Ehrennadel des KHV aus und nutzte seinen letzten Bericht - er trat zur Neuwahl nicht wieder an - für einen kleinen Rückblick über die Entwicklung des Flensburger Handballs in den zurückliegenden Jahrzehnten. Auch gab er seiner Freude über die Erfolge des Flensburger Handballs Ausdruck, wobei der erneute Gewinn der Deutschen Meisterschaft durch die SG Flensburg-Handewitt als Höhepunkt gelten kann, aber auch die Dichte in der Spitze. 

"Kein anderer Kreisverband kann so viele Erst-, Zweit- und Drittliga-Mannschaften aufweisen wie der Flensburger", verkündete Tetens. Die Berichte der Fachwarte und des Kassenwartes wurde ohne große Aussprache genehmigt und dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Auf Antrag des Vorstandes wurde die Schiedsrichterorganisation aufgelöst, da sich einfach niemand für diese Aufgaben bereitgestellt hat. Die anstehenden Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Michael Buss (1. Vorsitzender), Bettina Korn (2. Vorsitzende), Daniel von Oldershausen (Schriftwart), Carsten Ribbrock (Rechstwart), Kai Lööck (Kassenwart); Rainer Block (Männerwart und Vorsitzender der Spielkommission), Manuela Pokriefke (Frauenwartin), Sven Siebels (Schiedsrichterwart), der die Aufgaben des Schiedsrichter-Lehrwartes mitverwaltet, da dieser Vorstandsposten zurzeit noch nicht besetzt werden konnte. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass auf der Jugendversammlung Henning Stein zum Jugendwart gewählt wurde. Höhepunkt des Abends war dann unter lang anhaltenden Applaus die Ernennung von Wilfried Tetens zum Ehrenvorsitzenden.
Unter dem letzten Tages-Ordnungspunkt wurde über den neuen digitalen Spielausweis, die notwendigen Veränderungen und Möglichkeiten für die Nutzung des Spielberichts online (SPO) diskutiert, auch im Hinblick darauf, dass in Zukunft eine Passkontrolle vor Spielbeginn durch die Schiedsrichter entfallen kann. Dazu gab es Erläuterungen durch HVSH-Geschäftsführer Sascha Zollinger. "Es besteht noch nicht in allen Punkten Klarheit und es gibt sicherlich noch einigen Klärungsbedarf, doch sind die notwendigen Schritte angelaufen", schloss Zollinger.

Harald Jacobsen

Vermarktung: