08.07.2018

Kiezkicker dominierten den SC

Fußball Trainingsspiel

Die Flensburger Florian Meyer, Kevin Schulz und Christian Jürgensen (v.l.) versuchen gemeinsam das Hamburger Spiel zu stoppen. Fotos: Tim Riediger

Flensburg. »Wenn der Gäste-Trainer zufrieden ist, muss ich ja unzufrieden sein«, so Daniel Jurgeleit. Und der Coach des SC Weiche Flensburg 08 war es auch. 

Die Höhe der 1:6-Testspiel-Niederlage seiner Mannschaft gegen den FC St. Pauli um Trainer Markus Kauczinski ärgerte ihn ebenso wie die Tatsache, dass sein Team nicht so kompakt war wie gewohnt. Nach der schnellen Führung durch Dominic Hartmann (7.) fielen die Gegentore zum 1:1 und 1:2 aus Sicht von Jurgeleit »viel zu schnell«. »Die positive Erkenntnis ist, dass es 'ein Weiter so' nicht gibt. In der Vorsaison waren wir außergewöhnlich erfolgreich, doch auch wir müssen uns das jetzt wieder aufs neue erarbeiten«, so Jurgeleit, der einen Vergleich zur WM zog. »Auch da ist die Erkenntnis, dass es 'ein Weiter so nicht gibt'.« Der Regionalliga-Meister und Landespokalsieger, der unter der Woche seine Personal-Planungen für abgeschlossen erklärte, bot gegen den FC bis auf Joël Keller alle seine Neuzugänge auf. Hinten bzw. in der Mitte auf der rechten Seite agierten Kevin Njie, Marvin Ibekwe, im Zentrum spielte Gökay Isitan und vorne an der Seite des Ex-Paulianers Nico Empen stürmte Gary Noël. Nach einer Balleroberung von Hartmann im Mittelfeld lief der Konter über Noël. Der bediente den mitgeteilten Hartmann und mit einem flachen Linksschuss traf der SC-Dirigent zur Führung. Nur vier Minuten später gelang Ersin Zehir (11.) der Ausgleich. Christian Viet (20.), Mats Møller Dæhli (28.) und dreimal Sami Allagui (63./79./83.) schraubten das Ergebnis im Laufe der Partie in die Höhe. »Ein bisschen zu hoch«, ärgert sich auch SC-Kapitän Christian Jürgensen, der nach gutem Beginn noch mangelnde Feinabstimmung bei sich und seinen Teamkollegen ausgemacht hat. »Nach so kurzer Trainingszeit passt noch nicht alles und die Beine waren etwas müde«, sagte der SC-Brasilianer Ilidio Pastor Santos. »Wir haben viel gewechselt und zum jetzigen Zeitpunkt ist das auch ganz normal«, befand Jurgeleit, der dann doch nicht komplett unzufrieden war. »Alle Jungs sollten spielen und haben das aus getan«, so der Trainer, der lediglich auf Stammtorwart Florian Kirsche (Kreuzbein-Beschwerden) und Patrick Thomsen (hat am Wochenende geheiratet) verzichten musste. Kurz vor Ende konnte er sogar Torge Paetow, der das Ende der Vorsaison verletzt verpasst hatte, für zehn Minuten auf den Platz schicken. Während der FC am Sonntag ein weiteres Testspiel beim dänischen Vizemeister und Pokalsieger Brøndby IF absolvierte, steht für den SC am Dienstag die nächste Aufgabe an. An dem Tag, an dem St. Pauli ins Trainingslager nach Österreich fährt, bestreitet der SC das erste Pflichtspiel der Saison. Im Achtelfinale um den SHFV-Landespokal tritt der Titelverteidiger um 19 Uhr bei Landesliga-Aufsteiger und Kreispokal-Sieger IF Stjernen Flensborg im Engelsby-Centret an. Einen Tag später, am Mittwoch (18 Uhr) wartet ein weiteres Testspiel gegen einen weiteren Zweitligisten: Holstein Kiel. Die »Störche« gewannen am Sonnabend einen Test beim Oberligisten SV Todesfelde mit 4:0. 

Ruwen Möller
rm@fla.de 

SC Weiche Flensburg 08: Straub - Jürgensen (61. Safo-Mensah), Walter (46. J. Ostermann), Nije (46. Wirlmann/80. Paetow), Hasanbegovic (46. Schulz), Hartmann (46. Meyer), Ibekwe (46. Pläschke), Pastor Santos (46. H. Ostermann), Isitan (46. Wulff), Empen (61. Cornils), Noël (46. Drews) 

FC St. Pauli 1. Halbzeit: Himmelmann – Kalla, Ziereis, Carstens, Buballa – Flum, Zehir - Viet, Møller Dæhli, Conteh – Schneider; 2. Halbzeit: Heerwagen – Zander, Koglin, Avevor, Park – Münzner, Lee, Miyaichi, Buchtmann, Sobota - Allagui 
Schiedsrichter: Timo Winkel 
Zuschauer: 804 

Resümee:

Regionalliga-holdet fra SC Weiche Flensburg tabte en opvisningskamp mod FC St. Pauli 6-1. Det var værterne der foran 804 tilskuere kom foran med 1-0. Dominic Hartmann hed målscoreren. Derefter sad dog gæsterne på kampen og vandt fortjent. Tirsdag gæster SC IF Stjernen Flensborg i 1/8-finalen af Landespokal, hvos SC er forsvarende vinder. Onsdag spilles endnu en opvisninskamp mod et hold fra 2. Liga: Holstein Kiel.

Vermarktung:

Mehr zum Thema