24.04.2019

Neue Heraus­forderung gesucht

Handball

HG OKT Saison 2018/19. Foto: Lars Salomonsen

Flensburg. Es wird kein einfacher Sprung aus der Schleswig-Holstein-Liga in die 3. Liga, also zwei Klassen nach oben, doch Laura Petersen und Runa Blaas such eine neue sportliche Herausforderung. Sie wagen für die Saison 2019/20 den Wechsel von der SG Oeversee-Jarplund-Weding zur HG OKT (Owschlag/Kropp-Tetenhusen). 

Linkshänderin Runa Blaas hat seit ihrer frühesten Jugend für die SG OevJaWe gespielt, seit sie vier Jahre alt ist, und hat ihrem Verein immer die Treue gehalten. Doch jetzt ist es für die 25 Jahre alte Rechtsaußen an der Zeit eine neue Herausforderung zu suchen. 


»Ich möchte die Chance, dritte Liga zu spielen, meistern und mit OKT das Beste rauszuholen, was geht«, umreißt Runa Blaas ihre Ambitionen. 

Laura Petersen ist Rechtshänderin, sie ist auf der linken Rückraum-Position zu Hause, hat aber auch auf Außen gespielt, in der Jugend oft eine Altersklasse höher. Ausgebildet im TSV Nord Harrislee und in der B- und A-Jugend bei der HSG HNH (Handewitt/Nord Harrislee) war sie als Jugendspielerin auch in der Auswahl des HVSH (Handball Verband Schleswig-Holstein) sehr erfolgreich. 

Nach einem Jahr bei den Frauen des Handewitter SV, um sich voll auf ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin zu konzentrieren, wechselte sie zur SG OevJaWe, ehe es sie jetzt in die 3. Liga zieht. 

»Die eigene Weiterentwicklung in der Liga und sich selbst etablieren, mit dem Team so erfolgreich wie möglich die Saison spielen«, das sind die fast gleich lautenden sportlichen Ziele von Laura Petersen.

Harald Jacobsen

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken