04.06.2019

Satrup holt Titel zu Hinrichs-Abschied

Fußball

(Foto: Tim Riediger)

Flensburg. Bereits frühzeitig hatte der TSV Nordmark Satrup den Sack zugemacht und war mit einer 3:0-Führung im Finale des Flens Cup der Meister auf die Siegerstraße gegen den TuS Rotenhof eingebogen. Am Ende stand ein 3:1-Erfolg und die Qualifikation für das Achtelfinale im Landespokal bei den Angelnern zu Buche. 

Beim letzten Auftritt von TSV-Trainer Detlev Hinrichs auf der Trainerbank zeigten die Satruper einmal mehr ihr Können. Entsprechend angetan war der scheidende Trainer. 


»Ich freue mich über ein richtig tolles Abschiedsgeschenk, das mir die Mannschaft mit diesem Titel gemacht hat«, so Hinrichs. 

Dabei trat der TSV bereits im Halbfinale des Final-Four-Turniers im Uwe-Seeler-Fußballpark gegen den Oberligisten vom VfB Lübeck II engagiert auf und sicherte sich mit 4:1-Sieg durch die Treffer von Jona Vogt, Sebastian Clausen, Hendrik Böhm und Jannik Sellmer den Einzug ins Finale. 

Dort entfachte der Landesligist erneut von Beginn an ein Feuerwerk und konnte durch die Treffer von Leif Peters (12.), Ken Dikun (15.) und Clemens Nielsen (42.) eine beruhigende 3:0-Führung herausspielen. Rotenhofs Kenneth Traulsen (54.) gelang so nur noch der Anschlusstreffer kurz vor dem Ende, die Spielzeit betrug in der Turnierform 2x30 Minuten, zu mehr reichte es aber gegen souverän aufspielende Satruper am Ende nicht. 

Wehmut machte sich bei Detlev Hinrichs am Ende aber nicht breit. »Wehmut verspüre ich nicht, dafür ist die Entscheidung aufzuhören viel zu lange gereift«, so Hinrichs nach der obligatorischen Bierdusche. 

Timo Fleth

Statistik

TSV Nordmark Satrup: Mathiesen - Reimer (36. Malz), Fritz, Peters, Jacobsen, Andresen, Lasse Petersen, Nielsen (58. Döhrwaldt), Clausen, Sellmer, Dikun (46. Luca Petersen). 

TuS Rotenhof: T. Bierwald - L. Traulsen (44. Hildebrand), D. Bienwald, Pioch, Holten, Ohm (36. Biermann), Knuth, Schulz (53. Kohlmorgen), Schmid, K. Traulsen, Gersteuer. 
Schiedsrichter: Brandt.

Vermarktung: