27.11.2017

SdU-Teams kompakt: Siege und Niederlagen

Handball

Am Sonntag mussten alle SdU-Teams ran und konnten auch so einige Punkte für das Tabellenkonto sammeln.


Frauen Kreisoberliga:
Bredstedter TSV II - Slesvig IF II 34:19 (14:6)
Am Sonntag Nachmittag gastierte Slesvig IF beim Ligakonkurrenten Bredstedter TSV. An diesem Spieltag war für SIF allerdings nicht viel zu holen. Von Beginn an waren die Gastgeber aus Bredstedt die spielstärkere Mannschaft und schon zur Halbzeit lagen die SIF-Damen mit 6:14 hinten. 
Doch auch in Halbzeit zwei änderte sich nichts am Spielverlauf und das SdU-Team musste mit einer deutlichen 19:34-Niederlage nach Hause reisen.

Männer Kreisliga

HKUF Harrislee - SG Mittelangeln 19:13 (6:8)
Vor heimischen Publikum ging es am Sonntag Nachmittag für den HKUF gegen die SG Mittelangeln. Den besseren Start ins Spiel erwischte Mittelangeln und die Gastgeber liefen bis zum Halbzeitstand von 6:8 immer einen Rückstand hinterher. Erst in der zweiten Halbzeit gelang es dem HKUF das Spiel zu drehen und dem HKUF gelang es die Gäste bei nur fünf Toren in Halbzeit zwei zu halten, sodass der SdU-Verein das Spiel mit 19:13 für sich entschieden konnte.


Der IF Stjernen gastierte am Sonntag Nachmittag beim TSV Hürup. Die Gastgeber starteten jedoch besser ins Spiel und erspielten sich schnell eine deutliche Führung. Der IF Stjernen kämpfte sich jedoch zurück ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit auf ein 12:12 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, jedoch verließ dem IF Stjernen die Kräfte, sodass der TSV Hürup sich letzendlich absetzen konnte und den IF Stjernen mit einer 23:26-Niederlage nach Hause schickte.

SG Oeversee/Jarplund-Weding II - IF Stjernen Flensborg III 26:38 (9:16)
Am Sonntag Nachmittag traf der IF Stjernen Flensborg auf die SG Oeversee/Jarplund-Weding. Von Beginn an waren die Gäste vom IF Stjernen die spielstärkere Mannschaft und konnten sich schnell absetzen. Über eine 9:16 Halbzeitführung der Stjernen-Herren ließ sich auch nicht mehr viel dran ändern in der zweiten Halbzeit. Die Stjernen-Herren spielten souverän und gewannen deutlich beim Rivalen aus Oeversee mit 26:38.

Frauen Kreisklasse:

DGF Flensborg - TSV Sieverstedt 15:7 (8:0)
Der DGF traf am Wochenende auf den TSV Sieverstedt. Von Beginn an waren die Gäste aus Sieverstedt jedoch chancenlos undder DGF ging mit einer deutlichen 8:0 Führung in die Pause. Auch in Halbzeit zwei war der DGF dem TSV Sieverstedt deutlich überlegen und somit gelang den DGF-Damen ein 15:7-Sieg.

Männer Kreisklasse:

SG Mittelangeln II - IF Stjernen Flensborg IV 23:32 (12:16)
Am Sonntag Nachmittag ging es für den IF Stjernen gegen die SG Mittelangeln. Nach einem etwas verschlafenen Start der Stjernen-Herren, konnten diese jedoch mit laufender Spielzeit immer besser ins Spiel finden und den Spielstand bis auf ein 12:16 Halbzeitstand drehen. Nach der Pause war der SdU-Verein die deutlich stärkere Mannschaft und konnte sich immer weiter absetzen bis zu einem 23:32 Endstand.

Nachwuchs:

MJA:
FT Vorwärts Kiel - IF Stjernen Flensborg 32:29 (15:16)

Am Sonntag Nachmittag gastierte der IF Stjernen beim FT Vorwärts Kiel. In der ersten Halbzeit verkauften die Stjernen-Jungs sich teuer und waren die spielbestimmende Mannschaft in der ersten Halbzeit. Über einer 15:16 Halbzeitführung ging es weiter in Halbzeit zwei. Allerdings fanden die Kieler immer besser ins Spiel und konnten letzendlich den Spielstand drehen, sodass der IF Stjernen nach einer kämpferisch guten Leistung jedoch eine 32:29 Niederlage hinnehmen musste.


WJB:
Slesvig IF - HFF Munkbrarup 17:21 (10:11)

Am Sonntag Nachmittag ging es für Slesvig IF vor heimischen Publikum gegen den HFF Munkbrarup. Die Anfangsphase gestaltete sich spannend und bis zur Halbzeit gelang es dem HFF sich nur eine knappe 10:11 Führung zu erspielen. Doch in der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte auf Seiten der SIF-Mädchen und der HFF Munkbrarup konnte sich absetzen. Letzendlich war der HFF Munkbrarup in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft und somit musste SIF eine 17:21 Niederlage hinnehmen.

HSG Eider Harde - Slesvig IF II 22:24 (11:16)
Am Sonntag Nachmittag traf der Slesvig IF auswärts auf die HSG Eider Harde. Die SIF-Mädchen starteten besser ins Spiel und erspielten sich eine schnelle Führung die die Gastgeber aus Eider Harde bis zu einem 11:16 Halbzeitstand nicht kippen konnten. Auch nach der Halbzeit waren die Gäste von Slesvig IF die stärkere Mannschaft, jedoch kämpften sich die Gastgeber aus Eider Harde nochmal zurück ins Spiel und konnten den Spielstand auf ein 22:24 Endstand verkürzen. 

Kaya Plöger