20.11.2017

SdU-Teams kompakt: Siege und Niederlagen

Handball

(Foto: Lars Salomonsen)

In den verschiedenen Spielklasssen war am Wochenende viel Programm für die Vertreter von Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger (SdU).

Frauen Kreisoberliga:
Slesvig IF II -  HSG Nord NF 26:17
Vor heimischen Publikum ging es am Sonntagabend für Slesvig IF gegen die HSG Nord NF. An diesem Spieltag waren die Gastgeber die deutlich bessere Mannschaft und konnten sich einen souveränen 26:17-Sieg gegen die Gäste von der HSG Nord NF sichern.

Männer Kreisoberliga:

IF Stjernen Flensborg - DHK Flensborg II 29:27 (13:8)
An diesem Wochenende trafen die beiden SdU-Vereine aus Idrætshallen aufeinander. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang es dem IF Stjernen Flensborg sich abzusetzen - Stjernen ging mit einer 13:8-Führung in die Pause. Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte wieder der IF Stjernen und konnte sich somit weiter absetzen. Doch DHK fand wieder zurück ins Spiel und kämpfte sich bis auf ein Tor heran. Am Ende jedoch behielt der IF Stjernen die Nerven und gewann mit 29:17.

Frauen Kreisliga:

IF Stjernen Flensborg II - HSG Jörl-Doppeleiche Viöl III 24:24 (11:11)
Der IF Stjernen Flensborg lieferte am Wochenende ein spannendes Spiel gegen die HSG Jörl-Doppeleiche Viöl ab. Die Gastgeber hatten den besseren Start ins Spiel, doch Jörl kämpte sich wieder ran und beide Mannschaften gingen mit einem 11:11 in die Pause.

Nach der Pause hatten die Jörler das Spiel in der Hand. Doch dies hielt nicht lange an und IF Stjernen kämpfte sich zurück, sodass das Spiel letzendlich 24:24 ausging.

SG Oeversee/Jarplund-Weding II - DHK Flensborg 19:24 (8:10)
Nach anfänglichen schwierigkeiten auf seiten der DHK-Damen, kamen diese mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und übernahmen die Führung bis zu einem 8:10 Halbzeitstand. Nach der Pause dominierten die Gäste vom DHK das Spiel und nutzen die Fehler der Gastgeber, sodass der SdU-Verein letzendlich mit 19:24 siegte.

Männer Kreisliga:

TSV Sieverstedt II - HKUF Harrislee 20:22 (10:11)
Der HKUF Harrislee gastierte an diesem Wochenende beim TSV Sieverstedt. In einem Spiel auf augenhöhe schenkten sich beide Mannschaften nichts. Dem HKUF gelang es mit einem 10:11 Halbzeitstand in die Pause zu gehen. Nach der Halbzeit gelang es dem HKUF sich weiter abzusetzen. Allerdings gelang es dem TSV Sieverstedt sich wieder heranzukämpfen, doch der HKUF konnte das Spiel mit 20:22 für sich entscheiden.


IF Stjernen Flensborg II - SG Flensburg/Handewitt III 28:25 (12:12)
Der IF Stjernen Flensborg verschlief die Anfangsphase des Spiels komplett. Dies nutze die SG Flensburg/Handewitt aus und konnte sich eine deutliche 0:6 Führung erspielen. Doch die Stjernen-Herren fanden immer besser ins Spiel und konnten bis auf einen 12:12 Halbzeitstand ausgleichen. Nach der Pause übernahm der SdU-Verein das Spielgeschehen und konnte sich eine Führung erspielen und das Spiel nach 60 Minuten mit 28:25 für sich entscheiden.

Frauen Kreisklasse:

IF Stjernen Flensborg III - DGF Flensborg 17:16 (6:9)
Am Wochenende ging es für den IF Stjernen Flensborg gegen den DGF Flensborg. Der DGF Flensborg startete besser ins Spiel und konnte somit auch mit einer 6:9 Halbzeitführung in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit konnte n die DGF-Damen die Führung bis zur 50. Minute behaupten, ehe der IF Stjernen den Spielstand drehte und denkbar knapp mit 17:16 gewann.

Männer Kreisklasse:

IF Stjernen Flensborg IV - SG Flensburg/Handewitt V 19:19 (9:10)
Die SG Flensburg/Handewitt startete besser ins Spiel und erspielte sich schnell eine Führung, doch der IF Stjernen kämpfte sich bis auf einen 9:10 Halbzeitstand zurück.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich spannend und beide Mannschafte spielten gleich auf, jedoch gelang es niemanden sich abzusetzen und somit trennten sich beide Mannschaften mit einem 19:19.

Nachwuchs:

MJA Schleswig-Holstein Liga:
IF Stjernen Flensborg - Eckernförder MTV 22:35 (10:19)

Der IF Stjernen Flensborg begrüßte am Wochenende den Eckernförder MTV vor eigenem Publikum. Jedoch hatten die Gäste den besseren Start ins Spiel und konnten sich schnell eine deutliche Führung erspielen. 

Auch zur Halbzeit gelang es dem Eckernförder MTV mit einer deutlichen 10:19 Führung die erste Halbzeit zu beenden. Auch nach der Pause blieben die Gastgeber deutlich unterlegen und konnten den Spielstand nicht weiter verkürzen. Somit endete das Spiel für den IF Stjernen Flensborg mit einer 22:35-Niederlage.

WJA Schleswig-Holstein Liga:

Slesvig IF - Bredstedter TSV 26:22 (13:12)
Slesvig IF startete gut ins Spiel und konnte sich schnell absetzen. Bredstedt gelang es jedoch sich bis zur Halbzeit auf einen 13:12 Pausenstand heranzukämpfen. Auch nach anfänglichen Schwierigkeiten in der zweiten Halbzeit, nachdem der Bredstedter TSV es schaffte den Spielstand auszugleichen, konnte sich SIF wieder die Führung zurück erspielen und schlussendlich ungefährdet mit 26:22 gewinnen.

WJB Schleswig-Holstein Liga:

HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve - Slesvig IF 20:18 (9:8)
Die Gastgeber aus Weddingstedt hatten den besseren Start ins Spiel und konnten sich schnell eine Führung erspielen, doch Slesvig IF kam im Spielverlauf immer besser ins Spiel und kämpfte sich bis auf ein 9:8 Halbzeitstand zurück. Nach der Pause waren die SIF-Mädchen voll da und drehten den Spielstand, doch Weddingsstedt gab sich nicht auf und kämpfte sich zurück ins Spiel. Kurz vor Spielende gelang es dann den Gastgebern den Spielstand zu drehen und somit musste SIF nach großen Kampf eine knappe 20:18 Niederlage hinnehmen.


Kaya Plöger