20.05.2019

Seeliger-Team stellt nach 50 Minuten das Fusballspielen ein

Fußball

SC Weiche Flensburg 08 II Saison 2018/19. Foto: Sven Geissler

Flensburg. Der SC Weiche Flensburg 08 II hat einen sehr guten Saisonabschluss im letzten Heimspiel verpasst. Denn gegen Schlusslicht TSV Lägerdorf, gab es nur ein mageres 1:1 (1:0) Remis im Flensburger Stadion. Dabei wurden vor dem Spiel mit Ole Rathmann, Sebastian Kiesbye, Pascal Hylla, Maximilian Waskow und Jannik Feilner fünf Spieler bei strahlendem Sonnenschein auf dem grünen Rasen verabschiedet und mit diesen tollen Gesten, nahm das Team von Thomas Seeliger mit dem Anpfiff das Heft des Handelns in die Hand und hatte Möglichkeiten.

 Eine große Doppelchance vergab der SC nach einer guten Viertelstunde. Doch beim Schuss von Fleming Barth war TSV-Keeper Matteo Chionidis auf dem Posten und nach dem anschließenden Eckball blockte Lägerdorfs Christian Lipinski den Abschluss von Brian Jungjohann auf der Linie. 


In der 24. Minute scheiterte dann erneut Barth mit einem tollen Schuss aus der Drehung am glänzend reagierenden Chionidis. Drei Minuten später war es dann aber soweit. Nach einem Einwurf behauptete Martin Pitter den Ball und bediente Barth, der sich im Zentrum durchsetzen konnte. Dieser passte nach links zu Maximilian Waskow, der flach zum 1:0 ins rechte lange Eck schoss. 

In der 36. Minute hätte Kapitän Thomas Carstensen auf 2:0 erhöhen können, doch bei seinem Kopfball war Chionidis unten und fischte sich den Ball in Klasse-Manier. Kurz vor der Pause kratzten die Gäste dann noch einen Kopfball von Sebastian Kiesbye von der Linie. So ging es mit dem viel zu knappen 1:0 Vorsprung in die Pause, der dem TSV Lägerdorf mehr als schmeichelte. 

Kurz nach dem Wechsel, hatte dann Marcel Cornils zweimal die Chance zu erhöhen. Doch nah vor dem Tor und aus halblinker Position schoss er den Ball am rechten Querbalken vorbei und nur eine Minute später tupfte sein vor Chionidis abgefälschter Ball auf das Aluminium (51./52.). 

Nach einem zurecht abgepfiffenen Abseitstor von Kiesbye (58.), schalteten die Platzherren überraschenderweise komplett ab und der TSV Lägerdorf nahm selbst am Spiel teil. In der 72. Minute erlief der agile Yanneck Kuhr einen Fehlpass und schoss zum 1:1 Ausgleich ein. Nur in den letzten beiden Minuten wollte der SC Weiche Flensburg 08 II noch einmal den Sieg. Doch Carstensen traf mit seinem Kopfball nur den Pfosten und im Anschluss an den letzten Angriff, scheiterte Pitter aus der Nahdistanz an Chionidis. 

»Wenn du die Tore nicht schießt und dann so nachlässt, darfst du dich nicht wundern, wenn du nicht gewinnst«, so der treffende Kommentar von SC-Trainer Thomas Seeliger. 

Jörn Saemann

Statistik

SC Weiche Flensburg 08 II: Hinrichs – Carstensen, Jungjohann, Schleemann, Waskow (52. Hylla) – Melfsen, Noel, Pitter, Cornils – Barth (66. Bieck), Kiesbye (71. Tramm). 

TSV Lägerdorf: Chionidis – Matz, Behrens, Lipinski, Willmann - Edwart Jauk, Engel, Schröder, Bolik (56. Andrej Jauk), Kuhr – Peters. Schiedsrichter: Max Rosenthal (Phönix Lübeck) 
Zuschauer: 70 
Tore: 1:0 Waskow (27.), 1:1 Kuhr (72.)