Handball

Sichere Angelegenheit für Slesvig IF

Handball

22. Oktober 2019, 07:40 Uhr

Slesvig IFs Mia Clausen (l.)steuerte gleich sieben Tore zum souveränen Derby-Sieg gegen den TSV Lindewitt bei und ließ sich auch von handfestem Widerstand nicht aufhalten. Foto: Kira Kutscher

Schleswig. Am Wochenende stand nur für die Handball-Frauen von Slesvig IF in der Schleswig-Holstein-Liga ein Pflichtspiel auf dem Programm, der andere SdU-Vertreter, IF Stjernen Flensborg, war in der Landesliga Nord spielfrei. 

Das SIF-Team von Trainer Melf Carstensen setzte sich am Ende im Nordderby gegen den TSV Lindewitt souverän mit 28:20 durch. Waren es in der vergangenen Saison zwei spannende, enge Partien, so war es diesmal eine eindeutige Angelegenheit. 


Die Schleswigerinnen waren ihren Gegnerinnen in vielen Punkten überlegen. In der Bissigkeit in der Abwehr, sowohl im Verbund als auch im individuell im Zweikampf. Durchsetzungswille und damit Torgefährlichkeit im Angriff, Schnelligkeit und auch was die Spielidee und den Spielwitz betraf, war SIF einfach besser und effektiver. 

So setzte sich SIF nach 3:3 auf 7:3 ab und ging mit 15:10 in die Pause. Nach dem Wechsel blieb es bis zum 17:12 beim Fünf-Tore-Vorsprung spätestens beim 21:13 war die Partie endgültig entschieden. Der Rest war Formsache. Der 28:20-Endstand spiegelte somit auch die Kräfteverhältnisse der ewigen Konkurrenten in der Schleswig-Holstein Liga wieder. 

Neben der wiederum starken Torfrau Hanna Schubbe tat sich diesmal auf der rechten Seite Maybritt Heine hervor. Die junge Linkshänderin war bei ihren insgesamt sieben Volltreffern nicht nur von Außen, sondern auch von der Halbposition erfolgreich. Zudem war auch auf die unermüdlich rackernde Mia Clausen auf Linksaußen verlass.

Harald Jacobsen

Statistik

Slesvig IF:Christiansen, Schubbe - von Ramm, Thede 3, Mitzkus, Puttins 3, Keune, Hartung 3, Heine 7, Lea Clausen 4/2, Mia Clausen 7/3, Lübker 1;

Strafwürfe SIF:5/5 (Mia Clausen 3 und Lea Clausen 2 treffen);
Strafzeiten SIF:eine (Heine);
TSV Lindewitt:Eichen, Michaela Hansen - Lorenzen, Behrendsen 2, Ehlers 2, Petersen, Litschke 1, Harmel 1, Hansen-Borg 1, Johannsen 1, Franzke 10/4, Ruff 1, Branca Hansen 1,
Spielfilm:3:1, 3:3, 73, 86, 9:8, 13:9, 15:10--//--16:10, 17:12, 2113, 23:14, 25:16, 27:19, 28:20.