Fußball

Spitzenreiter präsentiert sich weiter aus einem Guss

Fußball

13. November 2019, 08:10 Uhr

(Foto: Lars Salomonsen)

Flensburg. IF Tønning zieht an der Spitze weiter einsam seine Kreise. Am Wochenende siegte das Team von Thomas Maaß und Kai Diekmann gegen den SV Wöhrden mit 10:0 (4:0) Toren. Dass die Partie, wie das Hinspiel, erneut in Tönning stattfand, lag am Paragraphen 34 der Spielordnung. Der SV Wöhrden hatte die Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes absagen wollen, darauf sieht der Paragraph 34 einen Heimrechttausch vor, auch wenn bereits eine Partie beim Gegner stattfand.

»Ich bin dann auf unseren Platz, habe ihn gewalzt und los ging es«, so IF-Fußballobmann Thomas Jochimsen. Und der Primus zeigte sich wieder von seiner besten Seite. Schon früh erzielte Leon Wille per Kopf das 1:0 (5.). Die mit viel Tempo agierenden Gastgeber legten in der zwanzigsten Minute durch Julien Sodjavi das 2:0 drauf, als er nach einer Ecke von Niklas Hansen am schnellsten schaltete. Bis zur Pause erhöhte der Tabellenführer gar auf 4:0. Ausgangspunkt waren zwei Freistöße von Yurian Wolff, die Lukas Sötje (35.) und Fabian Wobig per Kopf (38.) jeweils erfolgreich abschlossen. 


Nach dem Wechsel trafen die Gäste durch León Bert nur den Pfosten. Doch danach drehte IF Tønning erst richtig auf und bot in der zweiten Halbzeit die beste Saisonleistung. Mit Ballpassagen, die an Schnelligkeit kaum zu verteidigen waren, wurde der SV Wöhrden förmlich schwindelig gespielt. So war Sodjavi nach beeindruckendem Solo nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen, den fälligen Elfmeter verwandelte Lennart Holst zum 5:0 (57.). Drei Minuten später machte Sötje das halbe Dutzend voll. Nach einem Kombinationswirbel erhöhte Alexander Schmidt auf 7:0 (68.), dem David Kattan das 8:0 folgen ließ (79.). So konnte sich IF sogar einen verschossenen Elfmeter durch Holst leisten, der über den Querbalken zielte. Wille erneut per Kopf und Niklas Schmidt, machten das Ergebnis dann doch noch zweistellig (87./90.). 

»Das war eine tolle Leistung. Die Mannschaft hat gezeigt, wozu sie in der Lage ist«, war das Trainergespann Thomas Maaß und Kim Diekmann nach dem Spiel begeistert.

Jörn Saemann

Statistik

 IF Tønning: Stoye – Niedermanner, Ruppel (46. Holst), Wobig (72. Schubje), Wille – Kattan, Sötje, Yurian Wolff (64. Niklas Schmidt), Niklas Hansen - Sodjavi (64. Alexander Schmidt), Lucas Hansen. 

Zuschauer: 45 
Gelb-Rot: Landmann/Wöhrden (82., wiederholtes Foulspiel)