16.10.2019

Tabellenführer mit Blitzstart und tollem Tempospiel

Fußball

(Foto: Tim Riediger)

Tönning. Der Primus der Kreisklasse C W1 gibt sich weiter keine Blöße. Im neunten Spiel, fuhr IF Tønning den neunten Sieg ein. Gegen die SG Hemme/Wesseln spielten die Nordfriesen wie aus einem Guss und feierten am Ende einen 15:0 (7:0) Kantersieg. 

»Ein großes Lob für eine richtige Teamleistung«, freute sich IF-Ligaobmann Thomas Jochimsen über den gelungenen Auftritt des Tabellenführers, der an der heimischen Herzog-Philipp-Allee einen Blitzstart hinlegte. Mit starkem Flügelspiel wurden die überforderten Gäste unter Druck gesetzt und bereits nach sechs Minuten stand es 3:0 für die Hausherren. Ein Doppelschlag von Alexander Schmidt nach schönen Kombinationen und ein Treffer von Patrick Brodersen ebneten früh den Weg zum Erfolg. 


Nach einem wahren Ping-Pong Flug des Balles im gegnerischen Sechzehner, staubte Lukas Sötje gar zum 4:0 ab. Dem 5:0 durch Niklas Hansen (20.), ließ Lucas Hansen zwei weitere Treffer folgen, als er mit unnachahmlichen Sololäufen die SG-Abwehr und deren bemitleidenswerten Torhüter Rehsal Dyl düpierte. Zur Pause stand mit dem 7:0 für IF somit bereits die Vorentscheidung. 

Nach der Pause waren die Tönninger weiter Hungrig und setzten ihr Torfestival fort. Niklas Hansen schraubte das Resultat nach einer knappen Stunde mit dem 10:0 zweistellig. Nach neunzig Minuten stand der 15:0 Kantersieg und die stolze und perfekte Gesamtbilanz von 27 Punkten und 53:8 Toren nach neun Spielen. Damit stehen die SdU-Kicker weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze der Kreisklasse C W-1. 

Am kommenden Sonnabend (15.30 Uhr), steigt in Tönning das Clubderby zwischen der Erst- und Zweitvertretung des IF. »Nach dem Spiel gibt es dann einen gemeinsamen Mannschaftsabend«, so Thomas Jochimsen, der sich auf das Zusammentreffen aller Spieler freut.

Jörn Saemann

Statistik

IF Tønning:Stoye – Niedermanner, Holst, Berg, Osmani – Kattan (58. Konrad), Sötje, Alexander Schmidt, Niklas Hansen – Lucas Hansen (72. Born), Brodersen (58. Wille).

Schiedsrichter:Andreas Böse.
Zuschauer:40.