11.05.2019

Topspiel wartet in Heide

Fußball

Der SC Weiche Flensburg 08 II steht vor einem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten vom Heider SV. Archivfoto

Flensburg. Langsam aber sicher biegen die Fußball.Mannschaften der Region auf die Zielgraden ein. Dabei geht es für einige noch um Auf-oder Abstieg und für andere lediglich um eine gute Platzierung. Dennoch können sich die Fußball-Verrückten auch an diesem Wochenende auf guten und spannenden Sport gefasst machen.

Oberliga

Der SC Weiche Flensburg 08 II hat im Derby am vergangenen Spieltag gegen den TSB Flensburg bei 1:6 mächtig auf den Deckel bekommen und sicherlich einiges wieder gut zu machen. Am Sonnabend (16 Uhr) geht die Reise nach Dithmarschen zum Tabellenzweiten Heider SV. Die Flensburger könnten dort mit einem Erfolg dem TSB Rückenwind im Kampf um Platz zwei geben. Doch auch Heide, die für die Regionalliga gemeldet haben, hat viel auf dem Spiel stehen und dürfte sich sicherlich nicht kampflos die Punkte abnehmen lassen. Mit welchem Personal der SC II die Reise in den Westen antreten wird, ist noch nicht gänzlich geklärt. Vermutlich dürfte aber doch der ein oder andere aus dem Regionalliga-Kader erneut den Weg in den Bus finden. 


Der TSB Flensburg hätte am Sonnabend zum TSV Schilksee fahren müssen, aber die Kieler haben bereits die Partie am vergangenen Spieltag abgeschenkt und werden keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen. Das Spiel gegen den TSB wurde entsprechend abgesetzt. Ob der TSV Schilksee die noch ausstehenden Partien bestreitet ist ungewiss. Nachdem der Geldgeber bei den Kielern abgesprungen ist, hat Trainer Lars Dubau große Schwierigkeiten eine Mannschaft zusammenzubekommen. 

 Der SV Frisia wäre der große Profiteur des Rückzuges des TSV Schilksee, da ein Abstieg damit nicht mehr möglich wäre. Die Partie am Sonntag beim VfR Neumünster, bereits abgestiegen, hätte damit nur noch statistischen Wert und die Nordfriesen könnten befreit aufspielen.

Landesliga

Die SdU-Kicker des IF Stjernen Flensborg haben im Kampf um den Klassenerhalt am vergangenen Spieltag mit dem Sieg gegen den Meister vom Husumer SV einen BigPoint im Abstiegskampf gelandet. Vor dem Spiel am Sonnabend ab 15.30 Uhr beim Osterrönfelder SV hat Stjernen bei noch drei ausstehenden Spielen vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Ein Erfolg würde die Mannschaft von Trainer Lars Meyer dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher bringen.

Verbandsliga

Die Saison bei den Verbandsliga-Fußballern von Slesvig IF ist im Grunde genommen schon durch. Für den SdU-Vertreter geht es lediglich darum in den noch drei ausstehende Partien Platz vier abzusichern. Den ersten Schritt könnte die Mannschaft von Trainer Finn Petersen am Sonnabend ab 14 Uhr beim stark abstiegsgefährdeten TSV Nord Harrislee machen. Der Tabellenvorletzte wird den Domstädtern aber sicher die Punkte nicht kampflos überlassen.

Kreisliga

Für DGF Flensborg ist der Zug in Richtung Meisterschaft im Grunde abgefahren und zudem hat der Erfolg bei der SG Oldenswort-Witzwort auch den ärgsten Verfolger abreißen lassen. Damit geht es für die SdU-Kicker am Sonntag beim Rödemisser SV (ab 13 Uhr) bereits darum sich für die nahende Verbandsliga-Relegation einzuspielen, damit der Traum vom Aufstieg noch real wird.


Timo Fleth