27.07.2019

Trainingsauftakt der HSG mit fünf Neuen

Handball

HSG-Trainer Thomas Blasczyk geht mit einem verjüngten Kader in die kommende Drittligasaison. Archivfoto

Jörl/Viöl. Mit einem gegenüber dem Vorjahr stark veränderten und verjüngten Kader starten die Handballfrauen der HSG Jörl-Doppeleiche Viöl in die Vorbereitung zur Saison 2019/20 in der 3. Liga. Nachdem zum Saisonende 18/19 Torhüterin Frauke Lerche, Katharina Hansen, Kristin Machau und den Schwestern Jana und Lena Behrendsen ihren Abschied genommen haben, werden am Montag, 29. Juli mit Carlien Smit (Anna Paulowna/Holland), Laura Schultze (Rosengarten-Buchholz), Torhüterin Antonia Paulsen (TSV Lindewitt), Stine Jansen und Hannah Albers (beide TSV Nord Harrislee A-Jugend) fünf Neue zum ersten Athletik-Training unter der Leitung von Jan Dreier im Flensburger Stadion erwartet. Trainer Thomas Blasczyk und Co- und Torwart-Trainer Mike Breul bitten bereits am Tag darauf, dem 30. Juli, zum ersten Hallentraining in die Erich-Wobser-Halle in Viöl. Dazu stößt dann, nach ihrer Reise nach Australien, mit Jane Andresen eine weiteres Nachwuchstalent aus der Bundesliga-A-Jugend des TSV Nord. 

Youngster aus der Region

Alle drei aus dem Nord-Bundesliga-Team könnten noch ein Jahr A-Jugend spielen. Da Nord aber für die kommende Saison keine A-Jugend melden kann, war es nur logisch, auf möglichst hohen Niveau, in der 3. Liga, bei den Frauen zu spielen. Alle drei brauchten nur wenige Trainingseinheiten, um sich für die Firebirds zu entscheiden.

Genauso war es auf Seiten von Trainer Thomas Blasczyk und Manager Carsten Martensen, die begeistert waren und den Youngsters schnell ein Angebot unterbreiteten. Stine Jansen und Hannah Albers sind auf der Außenbahn zu Hause während Jane Andresen Rückraumspielerin ist. 

 »Ich freue mich besonders darüber, dass wir unseren Kader überwiegend mit Spielerinnen aus der Region komplettieren konnten«, erklärt HSG-Manager Carsten Martensen von den Verpflichtungen angetan. 

 Jane Andresen ist Nordfriesin aus Struckum, Stine Jansen kommt aus Harrislee und Hannah Albers aus Weding. Auch die 20-jährige Torhüterin Antonia Paulsen, aus Lindewitt, ist eine junge Spielerin aus der Region. Dort hat sie mit guten Leistungen in der Schleswig-Holstein-Liga überzeugt und sucht nun bei den Firebirds eine neue Herausforderung. Mit Linkshänderin Laura Schultze wechselt für Trainer Thomas Blasczyk eine alte Bekannte zurück in den hohen Norden. Schultze, 24 Jahre alt, hat beim HSG-Coach schon zwei Jahre beim TSV Nord Harrislee in der 2. Liga gespielt, danach in Buxtehude und zuletzt bei der HSG Rosengarten-Buchholz in Hamburg Erst- und Zweitiga-Erfahrung gesammelt und ist aus dem Rückraum von Halbrechts immer für Tore gut. 

 Den weitesten »Anfahrtsweg« zu den Firebirds hat Carlien Smit. Die Kreisläuferin, mit 20 Jahren gleichfalls noch sehr jung, kommt aus den Niederlanden aus dem Städtchen Anna Paulowna am Amstelmeer. Sie ist mit dem DHK-Spieler Tom de Bruin liiert, war im Januar in Jörl und Viöl zum Probetraining und hat ebenfalls nicht lange gezögert den Firebirds eine Zusage zu geben.

Fahrplan

Terminiert sind bisher zwei Freundschaftsspiele, am 01. August gegen den TSV Altenholz und am 08. August gegen den HC Treia/Jübek sowie zwei Turniere, zunächst am 17. August in Vejle gegen Vejle BK und Stjernen Odense und am 24. August in Schwerin. Dann folgt vom 30. August bis 1. September ein dreitägiges Trainingslager im Skærbæk Idrætscenter.


Harald Jacobsen

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken