Kurznachricht (03.06.2018)

IF Stjernen - Neuigkeiten

Nach einer hervorragenden Leistung der gesamten Mannschaft, konnten wir unser erstes Relagationsspiel zur Landesliga beim Büchen-Siebeneichener SV mit 2:0 gewinnen.
Von Beginn an spielten beide Mannschaften mit offenen Visier und es entwickelte sich ein gutes, spannendes und interessantes Spiel, mit reichlich Torraumszenen auf beiden Seiten.
Die erste Einschussmöglichkeit (2. Min.) hatte Robin Hansen , der mit seinem Kopfball, nach Freistoß von Marvin Treitz, leider nur die Torlatte traf.
Im Gegenzug auf der anderen Seite, entschärfte Rico Nommensen im Stjerner Tor mit einer super Parade, einen Torschuss von Phil Ross.
Lennart Steiner (8. Min.), setzte sich im gegnerischen Strafraum gegen zwei SV Abwehrspieler gut durch und verfehlte im Abschluss nur knapp das Tor.
Noah Brieskorn konnte in der 20. Spielminute einen möglichen Führungstreffer für den SV Büchen, nach einem Torschuss von Fabian Morgenstern, gerade noch abblocken.
Niklas Lüthje erzielte mit einem sicher verwandelten Strafstoß (31. Min.), die 0:1 Führung für unser Team. Zuvor wurde Noah Pirk, nach einem langen Pass und einem Sprint in den Büchener Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt.
Robin Hansen scheiterte aus spitzen Winkel mit seinem Torschuss (35. Min.) am Toraußennetz, nachdem ihn Lennart Steinen mit einem langen Ball in die Tiefe, gut in Szene gesetzt hatte. Rico Nommensen holte mit einer Glanzparade (40. Min.), einen Distanzschuss von Fabian Morgenstern aus dem Torwinkel und verhinderte damit den Ausgleichstreffer kurz vor der Halbzeitpause.
In der zweiten Spielhälfte sind gerade mal zehn Minuten gespielt worden, da wurde Lennart Steiner, nach Zuspiel von Robin Hansen, im Strafraum gefoult. Diesmal schnappte sich Marius Kaak, der heute seinen 25 Geburtstag feierte den Ball und machte sich selbst und der Mannschaft mit seinem Treffer zum 0:2, ein zusätzliches Geschenk. Silvian Teudt, der vorher bereits mit der gelben Karte verwarnt worden war, sah nach dem Foulspiel an Lennart gelb/rot und der SV Büchen musste nun in Unterzahl weiter spielen.
In der 65. Spielminute wurde der stets quirlige Lennart Steiner erneut im Strafraum gefoult und wir bekamen den driiten Strafstoß in diesem Spiel vom Schiedsrichter zugesprochen.
Robin Hansen übernimmt diesmal die Verantwortung, scheiterte jedoch mit seinem Strafstoß am Torpfosten und konnte auch den Nachschuss nicht im Tor unterbringen.
Noah Pirk (75. Min.) und Milad Khojasteh Abkenar (83. Min.) hatten beide die Möglichkeit unsere Führung auszubauen, scheiterten jedoch beide jeweils bei ihren Torabschlüssen und so bliebt es beim Endstand von 0:2.
Nach einer sehr guten Mannschaftsleistung des gesamten Teams, ist dieser Sieg aufgrund der größeren Anzahl an herausgespielten Torchancen, auch in dieser Höhe verdient.
Lob aber auch an den SV Büchen-Siebeneichen, die in Unterzahl aufpoferungsvoll gekämpft und uns diesen Sieg äußerst schwer gemacht haben.
Nun gilt es für uns in den verbleibenden zwei Relegationsspielen nochmals nachzulegen, um am Ende in die Landesliga aufsteigen zu können.

Am kommenden Dienstag, den 05.06.18 spielen wir um 19.00 Uhr, auf neutralem Platz gegen den MTSV Hohenweststedt. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Jübek, Schulstraße 1.

Das dritte und letzte Relegationsspiel findet dann am Samstag, den 09.06.18 um 16.00 Uhr bei uns zu Hause an der Brahmsstraße statt. Der Gegner ist dann der TSV Plön, die ihr erstes Relegationsspiel gegen den MTSV Hohenweststedt 1:1 unentschieden gespielt haben.

Wir hoffen darauf, dass uns wieder zahlreicher Zuschauer/Fans bei diesen beiden entscheidenden Spielen unterstützen werden.

(UM)
Vermarktung: