HSG Tills Löwen 08 - Schleswig-Holstein Liga - Damen - Handball

Handball
SIF nur Remis gegen Schlusslicht
Schleswig. Für die SdU-Vertreter (Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger) gab es in der Schleswig-Holstein Liga und den Landesliga Nord mit einem Remis und zwei Niederlagen nur eine magere Ausbeute. Das Remis holte in der SH-Liga der Frauen Slesvig IF. Doch auch das war für das Team von Trainer Melf Carstensen gegen das Schlusslicht HSG Tills Löwen eher ein nicht erwarteter Punktverlust. Die Niederlagen für IF Stjernen Flensborg in der Landesliga Nord der Frauen und für die »Zweite« von DHK (Dansk Håndbold Klub) Flensborg in der Landesliga Nord der Männer fielen mit je einem Tor Differenz denkbar knapp und unglücklich aus. Das Stjernen-Team von Trainer Thomas Möller unterlag in Idrætshallen der HSG SZOWW (Sport-Zentrum Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert) mit 24:25. Die Männer von DHK II von Trainer Sven Witting verloren auswärts bei der HSG Schülp-Westerrönfeld-Rendsburg mit 31:32.SH-Liga Frauen Slesvig IF - HSG Tills Löwen 33:33 (16:17)Gegen den Nullpunkte-Letzten kam es anders als erhofft. Der Gast aus Mölln hat nicht im Ansatz wie ein Schlusslicht gespielt. »Ich habe eine intakte Mannschaft mit einem starken Rückraum, einer taktischen Idee gesehen. Diesen Punkt haben sich die Löwen verdient. Wir waren in der Deckung ungewöhnlich lässig, nicht konsequent genug und zu weit weg von den Rückraumspielern«, kommentierte SIF-Betreuer Marco Heßel. Zum Glück zeigten die SIF-Frauen im Angriff ein ganz anderes Bild. Es wurden gute Entscheidungen getroffen, gute Würfe gezeigt und viel weniger Fehler als in den letzten Wochen gemacht. SIF hatte hier und da Pech dazu noch mit dem Pfosten. Aber 33 Tore zu werfen geht voll in Ordnung. »Unser Projekt »Punkte sammeln« geht weiter. Elf Punkte aus acht Spielen. Wir sind über Plan«, war Marco Heßel am Ende dennoch zufrieden.Spielfilm: 3:1, 5:2, 7:8, 9:11, 12:15, 16:17,—, 18:18, 19:21, 23:23, 25:26, 28:28, 29:31, 32:33, 33:33;Slesvig IF: Christiansen - von Ramm, Lisa Thede 10, Mitzkus, Puttins 5, Behnke 2/1, Schmidt, Hartung, Clausen 11/3, Anna Thede 3, Lübker 2, Gruß, Gutjahr;Siebenmeter:4/4 (Clausen trifft drei mal, Behnke einma)Strafzeiten:zwei (Mitzkus und von Ramm)Landesliga Frauen IF Stjernen - HSG SZOWW 24:25 (12:13)Spielfilm: 4:0, 6:1, 9:7, 10:9, 11:12, 12:13,—, 15:14, 17:15, 19:18, 20:21, 22:22, 23:25, 24:25.IF Stjernen Flensborg: Dinslage - Hansen 6, Lühr 2, Sahliger, Schäfer 2, Sauerland 2, Ramm 2, Gosch 4/2, Christensen 3, Linde, Nissen, Kussin 3.Siebenmeter:4/2 (Gosch trifft und verwirft je zwei Mal),Strafzeiten :vier (Hansen 2, Gosch und Kussin).Landesliga Nord Männer HSG Schlüp - DHK Flensborg II 32:31 (11:15)Spielfilm:0:1, 3:1, 4:4, 5:6, 8:7, 8:12, 10:15, 11:15,—, 12:16, 17:18, 20:21, 24:22, 26:23, 29:26, 30:29, 31:31, 32:31;DHK Flensborg II: Helmer - Witting, Schulte, Czwalinna 3, Heinker, Petermann 5, Wohldmann 8/3, Silkenath 1, Busch 6, Stegle 2, Stanke, Noack 6, Niemann;Siebenmeter: drei/drei (Wohldmann trifft drei Mal)Strafzeiten:zwei (Czwalinna und Silkenath).
Vermarktung: