Handball

Entwarnung bei Rød

Ruwen Möller
18. Mai 2020, 17:03 Uhr

Magnus Rød hatte Glück im Unglück. Foto: Archiv

Flensburg. Aufatmen bei Magnus Rød, der SG Flensburg-Handewitt und Norwegens Nationalmannschaft. Magnus Rød hat keinen erneuten Haarriss im rechten Fuß erlitten. 

»Er hat auf die gesteigerte Belastung reagiert, daher haben die Ärzte entschieden, nochmal einen Schritt zurück zu gehen und den Fuß ruhig zu stellen. Eine reine Vorsichtsmaßnahme«, teilte die SG gegenüber unserer Zeitung mit.
In der Vorwoche hatte Rød den Spezialschuh, den er nach seiner Fuß-Verletzung bei der EM im Januar tragen musste, wieder angelegt. Bei einem Lauftraining in seiner Heimat Norwegen bekam Rød Schmerzen und wurde eingehend untersucht.



Jetzt liegt also die endgültige Diagnose vor und die wichtigste Mitteilung lautet: Entwarnung.

Damit dürfte Rød beim Vorbereitungsstart Mitte Juli wieder voll ins Training einsteigen können.

Ruwen Möller