05.07.2018

Erneut alle Spiele live - neue Anwurfzeiten

Handball

Auch in der Saison 2018/19 gibt es die komplette Handball-Bundesliga live im TV. Foto: Daniel Karmann/dpa

Hamburg. Pay-TV-Sender Sky zeigt auch in der nächsten Saison alle 306 Spiele der Handball-Bundesliga live, verändert aber einige Anwurfzeiten. Künftig werden die Spiele am Sonntag nicht mehr um 12.30 Uhr, sondern um 13.30 Uhr sowie am Nachmittag um 16 Uhr statt bisher 15 Uhr angepfiffen, teilte die Bundesliga-Vereinigung HBL am Donnerstag mit. Das Topspiel der Woche rückt auf 13.30 Uhr vor. Die meisten Sonntagsspiele und die Konferenz sind von 16 Uhr an zu sehen. 

»Es war von vorneherein klar, dass die Situation nach einem Jahr analysiert wird. Ich denke, mit den neuen Zeiten wurde eine kluge und gute Entscheidung getroffen«, so Dierk Schmäschke. Der Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt weilte unter der Woche in Köln, wo Sky auf der Mitgliederversammlung der Bundesliga seine Analyse der vergangenen Saison sowie den Ausblick in die Zukunft präsentierte. »Großes Lob an Sky. Dort wird sehr selbstkritisch über die Dinge gesprochen und ich denke, sie bieten ein gutes Paket an, dass von allen begrüßt wird«, so Schmäschke kurz vor dem Rückflug am Flughafen in der Domstadt.

Zweite Neuerung: Auch am Donnerstag wird es eine Spieltags-Konferenz geben. »Ich glaube, dass das dem Zuschauer-Interesse entspricht«, sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann. Das preiswerteste Sportpaket mit Handball-Bundesliga für die komplette Saison kostet bei Sky 29,99 Euro. Möglich ist auch der Erwerb von Tages-, Wochen- oder Monatstickets. Wie in der Vorsaison werden zwei Top-Partien des Spieljahres auch in der ARD zu sehen sein. Erstes Spiel ist das Nordderby zwischen Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt und Rekordmeister THW Kiel am 8. September. »Das ist natürlich super und ein absoluter Höhepunkt, an einem Sonnabend live in der ARD gegen Kiel«, frohlockte Schmäschke.

dpa/Ruwen Möller  

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken