10.09.2019

Gelungene Heimpremiere

Handball

Kader Slesvig IF Foto: Sven Geißler

Flensburg. Für die SdU-Vertreter (Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger) war das Wochenende in der Schleswig-Holstein-Liga und der Landesliga von unterschiedlichem Erfolg geprägt. Während die Frauen von Slesvig IF nach dem 23:21-Erfolg zum Auftakt in Sülfeld mit 34:23 über die HSG Horst/Kiebitzreihe in der SdU-Halle in Schleswig eine gelungene Heimpremiere folgen ließen, kassierten die Damen von IF Stjernen Flensborg nach dem 23:18-Heimerfolg über die HSG Kremperheide/Münsterdorf auswärts bei der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg mit 17:21 die erste Saisonniederlage.

Hohes Tempo

Das SIF-Team von Trainer Melf Carstensen zeigte insgesamt ein überzeugende Leistung, auch wenn es weiterhin Luft nach oben gibt. 


 Das Heimteam legte mit 3:0 einen Blitzstart hin, der über 6:2 bis zur 17. Minute auf 10:3 ausgebaut wurde. Dieser Spielstand zeigt eine solide Abwehrleistung mit einer starken Hanna Schubbe im Tor. Sehr beeindruckend auch das Tempospiel der Schleswigerinnen, die immer wieder über die Zweite-Welle oder die Schnelle-Mitte zu einfachen Toren kamen. Über 13:7 kam es bis zur Pause mit 17:10 zu einer Sieben-Tore-Führung. 

 Neben Torfrau Hanna Schubbe wussten auch Deckungsspezialistin Tamara Mitzkus und im schnellen Spiel Lea und Mia Clausen sowie die junge Linkshänderin Maybritt Heine zu überzeugen. Doch auch die weitere »Este Sieben« mit Lisa Thede am Kreis, Melanie Puttins auf Halbrechts und die ebenfalls noch junge Susann von Ramm als Spielmacherin rundeten die geschlossene Mannschaftsleistung ab. 

Im zweiten Durchgang wechselte Trainer Melf Carstensen durch, wobei ein wenig die Durchschlagskraft verloren ging, es aber absolut keinen Ausfall gab. Es reichte locker, um den Gast nicht nur auf Abstand zu halten, sondern den Vorsprung immer weiter aus zu bauen, bis zum 34:23-Kantersieg. 


Statistik
Slesvig IF: Christiansen, Schubbe - von Ramm, Thede 6, Mitzkus, Puttins 1, Keune, Hartung 4, Heine 3, Lea Clausen 13/7, Mia Clausen 6, Lübker 1 
Strafwürfe SIF: 9/7 (Lea Clausen trifft sieben Mal und verwirft einmal, Heine verwirft) 
Strafzeiten SIF: sechs (Lübker, Lea Clausen, von Ramm, Puttins, Mitzkus und Trainer Melf Carstensen) 
 Torfolge: 3:0, 6:2, 10:3, 13:8, 17:10 - 21:10, 23:12, 26:14, 30:18, 31:21, 34:23

Nicht konsequent genug

Stjernen lief im gesamten Spiel einem Rückstand hinterher, dennoch konstatierte Coach Sebastian Bringmeier eine unnötige Niederlage. Trotz guter Abwehrarbeit belohnte sich das SdU-Team nicht mit Balleroberungen. Das gab Schülp stets die Möglichkeit einen weiteren Pass zu spielen, um dann in die Lücken der Abwehr zu stoßen. 


 Im Angriff gab es mit Pfosten- und Lattentreffern auch viel Pech, doch fehlte in weiten Teilen die Struktur und der letzte Wille, ein Tor zu erzwingen. 

Statistik
IF Stjernen Flensborg: Richter - Lundelius, Petersen 3, von Hollen, Studt 3/1, Ramm 1, Behnke, Nissen 5, Stremming, Martin, Jochims 5 
Strafwürfe Stjernen: 2/1 (Studt trifft, Martin verwirft)
Strafzeiten Stjernen: fünf (Nissen 2, Behnke 2 und Ramm). 
Torfolge: 0:1, 4:1, 4:4, 6:6, 11:8, 12:10--//--15:11, 17:12, 19:13, 21:14, 21:17.

Harald Jacobsen

Vermarktung:

Aufstellungen

Slesvig IF

Noch keine Aufstellung angelegt.

HSG Horst/Kiebitzr.

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)