25.09.2018

Meister bindet wichtige Stammkraft

Handball

Holger Glandorf (r.) und Dierk Schmäschke unterzeichneten am Dienstag einen neuen Vertrag für den Linkshänder. Foto: Lars Salomonsen

Flensburg. Die SG Flensburg-Handewitt hat eine wichtige Personalie für die Zukunft unter Dach und Fach gebracht. Der Meister hat den im Sommer 2019 auslaufenden Vertrag mit Holger Glandorf vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Dies gab der Verein am Dienstagmittag bei einer Pressekonferenz im »Turner´s«, der Vereinsgaststätte des TSB Flensburg, einem der SG-Stammvereine bekannt.

»Für mich war die Entscheidung relativ einfach. Ich habe immer betont, dass ich mich mit Familie hier sehr wohl fühle. Als mich die SG angesprochen hat, konnte ich mich dann schnell begeistern. Ich fühle mich gut, bin fit und bekomme auch die nötigen Pausen«, so Glandorf, der 2007 mit Deutschland WM-Gold im eigenen Land gewann, mittlerweile aber nicht mehr für die Nationalmannschaft spielt. »Jetzt freue ich mich noch ein Jahr dranzuhängen und die Bundesliga mit ihren vollen Hallen zu genießen. Ich möchte mit der SG noch ein paar Erfolge feiern und denke, dass ich das auch noch schaffe.«

Glandorf kam 2011 vom TBV Lemgo zur SG und zählt somit nicht nur zu den dienstältesten Akteuren im SG-Kader, er ist auch einer der erfolgreichsten. Nach 17 Jahren als Profi holte er sich in der vergangenen Saison mit der SG zum ersten Mal die Meisterschale. Zuvor gewann er als Flensburger bereits den Europapokal der Pokalsieger 2012, den Supercup 2013, die Champions League 2014 und den den DHB-Pokal 2015. Dabei ist »Glanzi«, wie ihn seine Mitspieler rufen, immer einer der torgefährlichsten SG-Spieler. In der Vorsaison knackte er den Uralt-Rekord von Kyung-Shin Yoon und überholte den Südkoreaner als besten Feldtorschützen der Bundesliga jemals. Mit seinen 32 Treffern in den ersten sechs Liga-Spielen dieser Saison, ist Glandorf nicht nur SG-intern der beste Torschütze, er hat seine Bestmark in den Geschichtsbüchern mittlerweile auf 2326 Feldtore erhöht. Mit Siebenmetern kommt er sogar auf 2349 Volltreffer und ist der viertbeste Schütze in der Gesamt-Torjägerliste der Liga aller Zeiten.
»Holger ist derzeit der aktiv erfolgreichste deutsche Handballer. Wir sind sehr stolz, dass er ein Jahr weitermachen will. Das ist heute ein großer und guter Tag für die SG, aber auch den deutschen Handball«, so SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke.
Meister-Trainer Maik Machulla meinte: »Ich bin froh, dass Holger uns schnell signailisert hat, dass er noch ein Jahr dranhängen möchte. Er ist ein großes Vorbild, ein Top-Profi der sich immer bestmögliche vorbereitet. Die jungen Spieler sehen das und mit seiner Erfahrung hilft er uns ungemein. Er macht auf mich auch nicht den Eindruck, dass er müde ist, er spielt noch genau wie vor 17 Jahren als ich ihn kennengelernt habe.«
Nach Anders Zachariassen und Magnus Rød Anfang August ist Glandorf bereits der dritte Spieler, den der Meister in dieser Saison frühzeitig längerfristig an sich binden konnten. Auslaufende Verträge (zum Ende der Saison) haben noch Kapitän Tobias Karlsson und dessen Landsmann Hampus Wanne. Wie es mit den beiden Schweden weitergeht wurde am Dienstag nicht bekannt. Vor wenigen Tagen hatte auch Co-Trainer Mark Bult seine Arbeitspapiere verlängert.
Da mit Rasmus Lauge (nach Veszprém) definitiv ein Eckpfeiler die SG nach dieser Saison verlassen wird, erscheint die Glandorf-Verlängerung im Gesamtkonzept der SG als extrem wichtiger Meilenstein.

Ruwen Möller

Mehr zu Holger Glandorf und der SG am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe von Flensborg Avis.

Holger Glandorf

Nach 17 Jahren erstmals Meister: Der beste Feldtorschütze der Liga Holger Glandorf. Foto: Sascha Klahn/Archiv

Position: Rückraum rechts


Nummer: 9

Geburtstag: 30.03.1983

Geburtsort: Osnabrück

Größe: 1,95 m

Gewicht: 92 kg

Familienstand: Verheiratet mit Christin, zwei Söhne 

Nationalität: deutsch

Bisherige Vereine: SG Osnabrück (bis 1999), HSG Nordhorn (1999-2009), TBV Lemgo (2009-2011)

SG seit: 1. Juli 2011

Vertrag bis: 30. Juni 2020

Länderspiele: 170 für Deutschland (583 Tore)

Erfolge: Deutscher Meister 2018, Deutscher Pokalsieger 2015, Super Cup-Sieger 2013, Champions League Sieger 2014, Europapokal der Pokalsieger 2012, EHF Cup-Sieger 2008 und 2010, Weltmeister 2007; bester Feldtorschütze der Bundesliga jemals