16.09.2019

Schwerstarbeit über 90 Minuten

Fußball

IF Stjernen Flensborg 2019/2020. Foto: Tim Riediger

Molfsee. Einen wichtigen Auswärtssieg landete IF Stjernen bei der SpVg Eidertal Molfsee. Das Trainer-Duo Lars Meyer und Thomas Knuth konnten sich beim 3:2 – Erfolg ihres Teams über eine Top-Einstellung aller Spieler freuen. 

»Eidertal hatte sicher mehr Spielanteile. Wir haben aber leidenschaftlich dagegengehalten«, freute sich Knuth. 


Die Gastgeber, die nach guten Saisonstart zuletzt drei Niederlagen und ein Remis verzeichneten, erhofften sich von dieser Partie eine Wende zum Besseren. Und es begann auch verheißungsvoll. Jakob Urbat erzielte das frühe 1:0 (15.) für Eidertal. Sebastian Wirth gelang aber wenig später per direktem Freistoß das 1:1 (24.). So ging es in die Pause, aus der die Gäste besser starteten. 

Auf Vorlage von Niklas Lüthje köpfte Gian Luca Bracht (58.) den Ball zur ersten Gästeführung ins Netz. Doch das 2:1 hielt auch nicht lange. Laslo Leander Wanger hieß der Schütze zum 2:2- Ausgleich (66.). In einer nun immer hektischer werdenden Partie warf Eidertal noch einmal alles nach vorne. Stjernen lauerte auf Konter und war damit erfolgreich. 

Pascal Hylla sorgte per Abstauber für den 3:2-Endstand (79.), nachdem Eidertals Keeper einen Schuss Maxwell Charbel M Kponou nur abklatschen konnte. Durch den Sieg hat Stjernen punktmäßig wieder den Anschluss ans Mittelfeld gefunden.

Andreas Haumann

Statistik
IF Stjernen:Nommensen – Nehrenst, Lüthje, Falke – Wirth, Bracht, Hylla, Steiner (84. Hems), Lagoda (79. Grefe) – Möller (64. Hein), Kponou.

Vermarktung:

Mehr zum Thema