THW Kiel reif auf der Insel

Saisonvorbereitung/Spiel für guten Zweck

Marc Reese
23. Juli 2018, 08:50 Uhr

Alexander Zaspel (TSV Westerland) ballt die Faust. Ein Tor gegen den großen THW Kiel. Zwar setzte es die erwartet deutliche Niederlage, für die Gastgeber war das Aufeinandertreffen aber ein tolles Erlebnis. Foto: Sylt Connected

Westerland. »Wer hätte das gedacht? Zweistellig!« Olaf Rogge hatte nach dem ersten Saisonspiel trotz krachender Niederlage richtig gut lachen. Denn der Trainer des TSV Westerland hatte seine Mannschaft am Samstag gegen niemand geringeren als den deutschen Rekordmeister auf die Platte geschickt. Mit 48:11 konnte sich der THW Kiel auf Sylt durchsetzen. Schnelle Tricks, tolle Einzelaktionen und einige Highlights konnten die über 450 Zuschauer bestaunen - und eben auch elf Tore der Heimmannschaft. »Es ging auch ein wenig um Handball, nicht nur um das Erlebnis«, stellte Rogge klar. »Wir haben gesehen, dass wir unsere schnelle Mitte auch gegen einen solchen Gegner ein paar Mal hinbekommen.«

Gänsehaut

Gänsehaut hatten die Spieler bereits vor dem Spiel, als sie gemeinsam mit den THW-Stars zu stehenden Ovationen eingelaufen waren. Das Testspiel, eingefädelt von Westerland-Co-Trainer Lars Schnittgard, war ein voller Erfolg. Die überschüssigen Einnahmen sollen an die Jugendarbeit des Landesligisten gehen. Dessen nächstes Highlight steht schon direkt vor der Tür: Am 1. September kommen die DHB-Allstars auf die Insel. Der THW, angereist mit allen Stars und vollem Kader, präsentierte sich indes reif auf der Insel und vor allem gut aufgelegt; die Vorfreude für den Neustart nach der verkorksten Spielzeit war allen Beteiligten anzumerken.

Keine Entschuldigungen

»Die Zeit der Entschuldigungen muss vorbei sein«, hatte Rune Dahmke noch unter der Woche mit Blick auf das vergangene Jahr erklärt - und ließ Taten folgen: 10 Tore warf der Außen innerhalb von 30 Minuten.


TSV Westerland:Schmiedl, Schmidt, Schilling - Asmus, Thomsen, Knudsen (1), Zaspel (1), Rogge, Tillmann (1), Canaj (1), Thielebein (1), Sprengkamp (1), Engelhardt, Biallas (1), Matzhöfer (2), H. Jensen, L. Jensen (2).
THW Kiel: N. Landin, Wolff - Duvnjak, Reinkind (2), M. Landin (6), Firnhaber (3), Weinhold, Dissinger (1), Wiencek (3), Ekberg (6), Rahmel (8), Dahmke (10), Zarabec (2), Vujin (3), Bilyk (2), Pekeler (1), Nilsson (1). ?Schiedsrichter:Böhmke / Scharffenberg (Tellingstedt)

So läuft die Vorbereitung

Auf Sylt präsentierte sich der Vorjahres-Fünfte der Bundesliga spielfreudig und gut aufgelegt. Den Feinschliff wollen sich die Zebras in den kommenden Wochen holen. Am 27. Juli geht es zum Drittligisten TSV Altenholz; danach wartet das Trainingslager in Herzogenaurach. Am 9. August steht bereits das erste Nordderby an: In Neumünster treffen die Zebras auf die SG Flensburg-Handewitt. Da wird der Ball dann garantiert mit von der Partie sein.

Finn-Ole Martins