Torfestival im Nordderby

Oberliga-Handball

Marc Reese
28. März 2017, 07:20 Uhr

Tore satt gab es beim Sieg der »Bredis« gegen die HG OKT II. (Archivfoto)

Bredstedt. In der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen stand das Nordderby zwischen dem Bredstedter TSV und der »Zweiten« der HG OKT (TSV Owschlag/HSG Kropp-Tetenhusen) im Mittelpunkt des Interesses. In einem wahren Torfestival gab es einen deutlichen 39:24-Erfolg der Bredis von Trainer Kalli Thiesen über die OKT-Drittliga-Reserve um Spielertrainerin Sünje Schütt. 

Bredstedt zog damit bei Punktgleichheit aber der besseren Tordifferenz und intern gewonnenen Vergleich an der HG vorbei. Beide Teams sollten bei fünf noch ausstehenden Spieltagen, also noch zehn zu vergebenen Punkten, mit neun Zählern Vorsprung zu den Abstiegsrängen den Klassenerhalt gesichert haben. Ein weiterer Sieg reicht, um endgültig auch rein rechnerisch alles klar zu machen.

Schnell entschieden

In der Oberliga der Männer kam der TSV Hürup zu einem Heimerfolg. Das Team von Trainer Christian Lutter setzte sich sicher mit 32:21 gegen den FC St.Pauli aus Hamburg durch.


Oberliga Frauen: Bredstedt - HG OKT II 39:24 (21:16)
Das Heimteam erwies sich von Anfang an als bissiger und durch- schlagskräftiger. Schnell war es eine Fünf-Tore-Führung, die bis zur 16:11-Pausenführung Bestand hatte. Im zweiten Durchgang war die Partie schnell endgültig entschieden, als die Bredis gleich auf 30:18 davon zogen. 
Der OKT-Widerstand war gebrochen, der Rest war Formsache. 
Spielfilm:4:1, 8:4, 13:8, 16:11, 21:16,—, 24:17, 30:18, 33:22, 36:23, 39:24;
Bredstedter TSV:Andresen, Klinke - Schmidt 8, Lauf 7, Sina Köster 4, Kluesmeier 1, Paulsen 4, Jensen 3, Jochimsen 4, Anna Köster 2, Spaude, Görtzen 1, Hultzsch 5;
Siebenmeter BTSV:2/0 (Schmidt und Görtzen scheitern);
Strafzeiten BTSV:eine (Anna Köster);
HG Owschlag/HSG Kropp-Tetenhusen II:Katzberg, Schuppe - Hermann, Carstensen 2/1, Staack, Niese 9, Krück 7, Stachowski 4, Sasse 1, Wollborn 1, Schütt;
Zeitstrafen OK:1 (Stachowski),
Siebenmeter OKT:3/3 (Krück 2 und Carstensen treffen).

Hürup gewann deutlich

Oberliga Männer, TSV Hürup - FC St. Pauli 32:21 (16:11)

Spielfilm: 0:2, 6:4, 7:6, 12:8, 14:10, 16:11,—, 17:11, 19:14, 23:17, 25:18, 30:19, 32:21;
TSV Hürup:Genähr, Jessen - Finn Jensen, Schmidt 1, Ritter, Woldt, Niels Jensen 13/3, Mats Jensen 2, Schröder 1, Ewers 1, Ove Jensen 6, Reuß 2, Hinrichsen 4, Finten 2;
Strafzeiten Hürup:2 (Woldt und Ewers);
Siebenmeter Hürup:3/3 (Niels Jensen trifft drei Mal).
Harald Jacobsen