11.08.2019

Heide gegen Lübeck am Mittwoch

Fußball Regionalliga

(Foto: Lars Salomonsen)

Hamburg. Eintracht Norderstedt hat erneut den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga Nord verpasst. Am 4. Spieltag verlor das Team von Trainer Jens Martens das »Auswärtsspiel daheim« gegen den FC St. Pauli II mit 2:4


Nach dem Pausenrückstand bogen Joardan Brown und Michael Kobert die Partie um, doch St. Pauli schlug in der Schlussphase zurück, hatte in Christian Stark (2) und Cemal Sezal seine Torschützen bei einem Eigentor von Fabian Grau. So bleibt der VfL Wolfsburg II vorn, obwohl der Meister den ersten kleinen Rückschlag hinnehmen musste: Gegen den Hamburger SV II gab es ein sehenswertes 3:3. Dabei bewies der Zweitliga-Nachwuchs eine tolle Moral, holte 0:2- und 1:3-Rückstände auf. Zum Helden des Tages wurde HSV-Torwart Joshua Wehking, der in der Nachspielzeit (90.+5) für das 3:3 sorgte - und das bei seinem Regionalliga-Debüt. Joshua Vagnoman und Tobias Fagerström trafen auch für die noch unbesiegten Hanseaten. 

Dagegen erlebte der SC Weiche Flensburg einen herben Rückschlag, kassierte gegen den BSV Rehden schon die zweite Heimpleite der Saison und muss zunächst Abstand von einem Spitzenplatz nehmen (siehe auch Seite 15). Holstein Kiel II kam gegen Werder Bremen II zu einem überraschenden 5:2-Erfolg und rückte auf Platz sechs vor. Tim Siedschlag, Barne Pernot, Felix Niebergall und Tom Baller sorgten für eine 4:2-Pausenführung, zum Endstand traf in der 90. Minute Julius Alt. Der Kieler Tjorve Mohr sah Gelb-Rot. Zwei Partien fanden wegen der Verpflichtungen der Teams im DFB-Pokal nicht an diesem Wochenende statt. Die Spiele Heider SV gegen VfB Lübeck und Altona 93 gegen SV Drochtersen/Assel wurden auf den kommenden Mittwoch verlegt. dpa

Vermarktung: