18.02.2019

Herber Rückschlag für das Juniorteam

Handball

Jörn Persson (mit Ball) gehörte erneut zu den erfolgreichsten Torschützen des Juniorteams. Archivfoto: Martin Ziemer

Braunschweig. Das hatte sich die »Zweite« der SG Flensburg-Handewitt definitiv anders vorgestellt. Statt eines engen Schlagabtausches mit dem Tabellennachbarn setzte es beim MTV Braunschweig eine deutliche 33:23-Niederlage. In keiner Phase schaffte es das Juniorteam, das druckvolle und variable Angriffsspiel der Niedersachsen entscheidend zu stören, die sich vom Spielbeginn schon absetzen konnten. 

Bereits in der 12. Minute nahm SG-Coach Michael Jacobsen beim Stand von 8:3 für die Gastgeber eine Auszeit, die aber nur bedingt fruchtete. Über 11:7 (18.) zog Braunschweig über 14:7 (24.) bis zum Halbzeitstand von 17:10 davon. 


Ein Grund für die Dominanz des MTV war auch die herausragende Leistung ihres Torwart-Veteranen Ariel Panzer (früher u.a. VfL Bad Schwartau), an dem die jungen SG-Spieler reihenweise scheiterten. 

Auch im zweiten Durchgang das gewohnte Bild, Braunschweig zog sogar auf 11 Tore (27:16, 48.) davon, bevor das Spiel dann in einer bedeutungslosen Schlussphase austrudelte. 

»Das war wirklich ein Rückschlag für uns, nachdem wir in den letzten Spielen eigentlich konstant gute Leistungen gezeigt haben«, zeigte sich Trainer Michael Jacobsen über die Vorstellung seiner Jungs enttäuscht. Für die kommende Trainingswoche sieht er sich vor allem als Psychologe gefragt, seine Jungs wieder aufzubauen.

»Mit dem Hammer draufzuhauen bringt jetzt gar nichts.« Durch die Schlappe gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt hat sich die Situation der SG-Reserve in der 3. Liga verschärft. Das Heimspiel gegen Hannover-Burgwedel am Samstag (17 Uhr, Wikinghalle) kann nun schon vorentscheidenden Charakter haben. 

Kai Teichmann

MTV Braunschweig: Suilmann, Panzer – Karaula 6, Pedryc 1, Steinscherer 4/2, Ranogajec 3, Alex 8, Wolters 4, Krause 2, Nikolayzik, Giese 2, Sowa, Berthold 3, Donner.

SG Flensburg-Handewitt II: Jepsen, Lübker – Asmussen, Schnoor 3, Verstejnen 4/1, Mau, Jürgensen, Kooij 2, Prantner, Tobeler, Hennig 1, Runow 1, Persson 7/1, Ebeling 1/1, Kirschberger 4.
Zeitstrafen:1 (Disq. Pedryc) - 2.
Siebenmeter:3/2 – 6/3.
Schiedsrichter: Ansohn/Sekiraca.
Zuschauer: 930.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

MTV Braunschweig

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Fle-Ha II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)