10.08.2019

Schwacher Heimauftritt

Fußball

Der dänische SC-Stürmer Casper Olesen war von Rehden-Torhüter Nick Borgman nur mit einem Foul zu stoppen. Den Strafstoß verschoss Fabian Graudenz allerdings. Foto: Tim Riediger

Flensburg. Der SC Weiche Flensburg 08 hat sich auch im zweiten Heimspiel der noch jungen Regionalligasaison nicht mit Ruhm bekleckert. Gegen den in den ersten drei Partien noch sieglosen BSV SW Rehden setzte es nach einer phasenweise enttäuschenden Leistung für den SC Weiche Flensburg 08 eine 0:2-Niederlage. Dabei hatten die Flensburger früh in der Partie die Möglichkeit durch einen Strafstoß in Führung zu gehen, doch Fabian Graudenz vergab. Insgesamt fehlte es dem SC an zündenden Ideen und häufig auch der Präzision und Konsequenz. Das Gesicht der Flensburger zu Hause ist noch ein ganz anderes als in den bisherigen Auswärtsspielen.

SC-Trainer Daniel Jurgeleit hatte zuvor, nicht zu viel versprochen und setzte von Beginn an auf Neuzugang Jovan Vidovic. Der Abwehrhüne war erst zu Beginn der Woche vom SV Meppen aus der 3. Liga nach Flensburg gewechselt.

Nicht in der Startelf berücksichtig hingegen wurde Jonas Andersen, der zuletzt mit Casper Olesen ein so gefährliches dänisches Angriffs-Duo gebildet hatte. Der ehemalige SønderjyskE-Akteur hingegen fand allerdings zum zweiten Mal in Folge nach seiner eingegangenen Spielberechtigung einen Platz in Jurgeleits Startelf, ebenso wie der genesene Kapitän Christian Jürgensen.

Die Partie fing gemächlich an, umso überraschender der frühe Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Luca Jürgensen. Casper Olesen zeigte sich von Beginn an wach und nutzte ein Fehler im Aufbauspiel der Gäste. Rehden-Keeper Nick Borgmann kam beim Herauslaufen zu spät und legte Olesen. Doch Fabian Graudenz (6.) lies die große Möglichkeit zur frühen Führung der Gastgeber ungenutzt.

In der Anfangsphase mangelte es den Gastgebern noch an Abstimmung und Präzision. An der optischen Überlegenheit gegen die noch sieglosen Gäste änderte dies jedoch nichts. Die nächste Möglichkeit hatte die Heimmannschaft erst nach fast 20 Minuten. Florian Meyer konnte vom linken Strafraumeck relativ unbedrängt abziehen, verfehlte das Rehdener Gehäuse aber um einige Meter.   

So plätscherte die Partie weiter vor sich hin. Der SC Weiche Flensburg 08 bemühte sich um Struktur, war im Spiel nach vorne aber in den entscheidenden Momenten zu fehlerbehaftet. Die Gäste hingegen hatten genug mit dem Verteidigen zu tun und setzten nur selten mit mehr als fünf Spielern einen Fuß in die Hälfte der Gastgeber. Umso überraschender die Führung der Gäste. Ilidio Pastor Santos verlor den Ball auf seiner Abwehrseite und die Flanke verpuffte zunächst, aber der abgetropfte Ball landete im Gewühl bei BSV-Stürmer Shamsu Mansaray (39.), der sich gegen drei Verteidiger durchsetzte und zur überraschenden 1:0-Führung einschoss. Dabei blieb es auch zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam deutlich mehr Schwung in die Partie. Nach einem Freistoß schraubten sich alle langen Kerls, sowohl Rehdener, wie auch Flensburger, in die Höhe und vom Gäste-Akteur Tomislav Ivicic flog der Ball an die Latte. Aus der Chance der Gastgeber entwickelte sich ein Konter der Gäste, die aber ihre dreifache Überzahl kläglich vergaben. Kurz darauf fiel Dominic Hartmann (53.) der Ball frei vor dem Tor überraschend vor die Füße. Der Mittelfeldspieler des SC brachte den Ball aber nicht mehr druckvoll aufs Tor.

Der SC wechselte mit Jonas Andersen und Tim Wulff frische Kräfte ein und erhöhte die Offensivbemühungen. Die Anzahl der Möglichkeiten, gerade nach Standardsituationen, erhöhte sich. So hatten Casper Olesen (62.) und Angelos Argyris (67.) gute Möglichkeiten. Ein Tor wollte aber zunächst nicht fallen. Mit enorm viel Kampfkraft bei zwischenzeitlich stürmischen Bedingungen ging es für den SC Weiche Flensburg 08 in die Schlussphase. 

Die Gäste versuchten die sich bietenden Räume zu nutzen und kamen nicht mehr unverdient noch zu ihrem zweiten Treffer. Der eingewechselte Bocar Djumo (89.) nutzte den Platz mit einem trockenen Schuss ins lange Eck und sicherte so den überraschenden 2:0-Auswärtssieg des BSV SW Rehden

Der SC Weiche Flensburg 08 zeigte nach den guten Auftritten in der Fremde ein gänzlich anderes Gesicht und musste somit die zweite Heimpleite im zweiten Heimspiel der Saison hinnehmen.

Timo Fleth

Stimmen und Reaktionen zum Spiel am Montag in der Flensborg Avis und hier!


Vermarktung:

Mehr zum Thema