Fußball

Spielausfall und Abgang

Fußball

13. Dezember 2019, 08:50 Uhr

Die Leihe von Jonas Andersen endet in der Winterpause und der 20-Jährige hat den Wunsch nach Dänemark zurückzukehren. Foto: Tim Riediger

Flensburg. Eigentlich sollten noch zwei Partien vor dem Jahreswechsel auf dem Programm der Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 stehen, doch mindestens das Nachholspiel am kommenden Sonnabend (14 Uhr) gegen den Heider SV ist schlussendlich ins Wasser gefallen.

»Beide Torräume im Manfred-Werner-Stadion stehen unter Wasser. Ich habe gemeinsam mit dem Verbandsverantwortlichen Volker Schlehahn die Begehung gemacht und ein ordnungsgemäßes Spiel ist da nicht möglich«, berichtete SC-Teammanager Marc Peetz am Donnerstagnachmittag der Flensborg Avis.

Ein Nachholtermin soll zeitnah gefunden werden. »Vielleicht klappt es dann ja mit der Einweihung des Flutlichts«, hofft Marc Peetz. Ob die letzte Partie des Jahres der Flensburger beim Bundesligaunterbau von Holstein Kiel in der Folgewoche wirklich gespielt werden kann, darf ebenfalls bezweifelt werden. Der Platz in Kiel hat sich zuletzt als deutlich witterungsempfindlicher gezeigt als der Flensburger.

Zeichen auf Abschied

Während es mit dem Fußballspielen derzeit beim SC Weiche Flensburg 08 durch die Witterungsbedingungen nicht so weit her ist, kommt dennoch Bewegung in den Kader. Der Vertrag von Leihspieler Jonas Andersen läuft in der Winterpause aus und der dänische Stürmer des SC möchte wieder zurück in die Heimat.

»Jonas (Andersen/Red.) hat den Wunsch, wieder zurück nach Vejle zu gehen. Wir würden ihn sehr gerne halten und haben auch den Glauben daran, dass er in der Restrunde noch ein wichtiger Faktor für uns werden könnte. Allerdings macht es keinen Sinn, wenn er nicht hier sein möchte. So stehen die Zeichen momentan auf Abschied«, so Peetz über die Situation bei Jonas Andersen.

Bleibt der 20-Jährige nicht beim SC Weiche Flensburg 08 werden die Flensburger die vakante Stelle im Kader schließen müssen.

»Wir würden bei einem Abgang von Jonas Andersen natürlich Ausschau nach einem Ersatz halten. Gerne vom Typ her einen ähnlichen Spieler, dabei verschließen wir auch nicht unsere Augen vor dem dänischen Markt, wo wir ja gerade Fuß gefasst haben. Wir haben die Augen aber ohnehin immer offen«, gibt der SC-Teammanager einen Einblick in die Überlegungen der Flensburger.

Weiter ist der SC Weiche Flensburg 08 schon bei der Suche nach Testpielgegnern in der Vorbereitung auf die Restrunde. Wenn das Wetter mitspielt, soll am 1. Februar bei Middelfart BK aus der 2. Division und am 8. Februar beim dänischen Zweitligisten Kolding IF getestet werden.

»Wir sind noch nicht fertig mit den Planungen, aber sind schon auf einem guten Weg«, so Peetz, der sich über den guten Kontakt zu den dänischen Vereinen freut.

Timo Fleth