17.08.2019

Zurück in die Spur kommen

Fußball

SC-Neuzugang Jovan Vidovic dürfte gegen Oldenburg noch besser inte­griert sein. Foto: Tim Riediger

Flensburg. Den Blick auf die Tabelle versuchen die Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 in diesen Tagen sicher zu vermeiden. Mit sechs Punkten liegen die Flensburger im Moment auf Tabellenplatz neun. Aus zwei Heimspielen ist im bisherigen noch jungen Saisonverlauf noch nichts Zählbares herausgekommen. Dabei war es bei den Heimspielen das erste Gegentor, was die Flensburger aus der Bahn geworfen hat. Umso besser, dass für den SC Weiche Flensburg 08 am Sonntag (15 Uhr) beim VfB Oldenburg ein Auswärtsspiel ansteht. In den bisherigen zwei Spielen in der Fremde kam der SC zu zwei Erfolgen, damit soll jetzt fortgesetzt werden. 

»Leider haben wir nicht zu Hause gepunktet. Wir konnten mit der Favoritenrolle nicht umgehen, beziehungsweise müssen das lernen, spielen jetzt aber gegen eine Mannschaft die vor uns liegt. Die Rolle hat sich für uns jetzt geändert. Wir haben es bis zu den Gegentreffer in den Heimspielen immer gut gemacht, aber dann den Faden verloren. Wir müssen versuchen da Schritt für Schritt herauszukommen«, so SC-Trainer Daniel Jurgeleit zuversichtlich. 

Dennoch sieht der SC-Trainer einen weiteren Auswärtssieg nicht als Selbstgänger, malt aber auch nicht alles Schwarz. 

»Wir haben geschaut, woran es gelegen hat und wollen jetzt nach vorne schauen. Mit Engagement und motiviert gehen wir jetzt in die nächsten Spiele, denn wir wollen uns weiterhin im oberen Drittel festsetzen. Jetzt geht es aber weiter und es sind noch viele Spiele zu spielen«, so Jurgeleit.

Grit Jurack/Timo Fleth

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken